Peach Property kauft weitere 4800 Wohnungen in Deutschland

Thomas Wolfensberger
Thomas Wolfensberger, CEO Peach Property. (Foto: zvg)

Zürich – Das Immobilienunternehmen Peach Property erweitert sein Portfolio in Deutschland erneut. Mit dem Zukauf von 4’800 Wohnungen steigt der Portfoliowert bereits jetzt in den Bereich der kürzlich ausgegebenen Zielmarke von 2 Milliarden Franken, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Damit umfasst das Portfolio nun über 23’000 Wohneinheiten.

Die Mieteinnahmen sollen durch diesen Zukauf um 26 Prozent steigen auf 110 Millionen Franken Sollmiete bzw. 97 Millionen Ist-Miete, hiess es weiter. Da die Leerstandsquote des neuen Portfolios hohe 10,8 Prozent betrage, gebe es ein deutliches Wertsteigerungspotenzial durch erfolgreiche Vermietungen. Zudem lägen die aktuellen Mietpreise unter dem Marktniveau.

Finanziert wird der Zukauf über Fremdkapital von einem Bankenkonsortium, zudem würden fortgeschrittene Verhandlungen mit institutionellen Investoren über eine Eigenkapitalmassnahme geführt.

Von den erworbenen Wohnungen befinden sich etwa 44 Prozent im Dreieck zwischen Wolfsburg, Braunschweig und Magdeburg. Dort verfügt Peach bereits über einen kleinen Bestand von rund 100 Wohnungen. Rund 35 Prozent des neuen Portfolios liegen in Nordrhein-Westfalen, der dritte Schwerpunkt liege auf dem rheinland-pfälzischen Ludwigshafen. Erst Ende Juli hatte Peach Property fast 5’500 Wohnungen in Deutschland gekauft. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.