Peach Property rechnet für 2019 mit Gewinnsprung auf über 100 Mio CHF

Thomas Wolfensberger
Thomas Wolfensberger, CEO Peach Property. (Foto: zvg)

Zürich – Das Immobilienunternehmen Peach Property erwartet für 2019 einen Gewinnsprung. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, dürfte das Vorsteuerergebnis im laufenden Jahr um 75 Prozent auf mehr als 100 Millionen Franken ansteigen und damit auch die eigenen Erwartungen übertreffen.

Der Wohnungsbestand steigt den Angaben zufolge durch den bereits angekündigten Ankauf von 3’650 Wohnungen in Deutschland bis Ende 2019 um 40 Prozent auf 12’450 Einheiten. Den Marktwert beziffert die Immobiliengesellschaft auf rund 1,1 Milliarden Franken. Die jährlichen Ist-Mieteinnahmen werden mittelfristig auf rund 60 Millionen Franken ebenfalls deutlich steigen.

Finanzierung des Wohnungsportfolios weiter durch Eigen- und Fremdkapital
Das Wohnungsportfolio werde man wie bisher durch eine Mischung aus Eigen- und Fremdkapital finanzieren, heisst es weiter. Für den Fremdkapitalanteil und das geplante weitere Wachstum in Deutschland kündigt die Gruppe in der Mitteilung die Begebung einer unbesicherten Unternehmensanleihe über 250 Millionen Franken an. Die Anleihe hat eine Laufzeit von 3,25 Jahren und soll ausschliesslich bei institutionellen Investoren in Europa sowie qualifizierten Investoren in den Vereinigten Staaten platziert werden. Die Zinsen sollen über ein Bookbuilding-Verfahren festgelegt werden.

Beim Eigenkapitalanteil bildete der Mitteilung zufolge die vollzogene Wandlung einer Wandelhybridanleihe sowie die Zeichnung einer nachrangigen Pflichtwandelanleihe das Hauptelement. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.