Procimmo Swiss Commercial Fund 56: Immobilienkäufe kommen voran

Procimmo Swiss Commercial Fund 56: Immobilienkäufe kommen voran
Arno Kneubühler, CEO Procimmo (Bild: Procimmo)

Arno Kneubühler, CEO Procimmo (Bild: Procimmo)

Zürich – Seit der erfolgreichen Lancierung des neuen Immobilienfonds Procimmo Swiss Commercial Fund 56 (nachstehend «P56») im November 2015 hat die Procimmo SA inzwischen ein Immobilienportfolio mit einem Marktwert von rund CHF 94 Mio. aufgebaut. Liegenschaften mit einem Marktwert von rund CHF 26 Mio., die bereits reserviert sind, werden demnächst dazukommen. Sämtliche Mittel, die anlässlich der Lancierung (fast CHF 60 Mio.) im November zur Verfügung gestellt wurden, konnten innert kurzer Zeit komplett investiert werden.

Die Liegenschaften, die in den letzten Monaten erworben wurden (siehe Immobilienportfolio), befinden sich in Genf-Satigny (GE), Bussigny (VD), Lonay (VD), Puidoux (VD), Renens (VD), Saint-Légier-La Chiésaz (VD), Port-Valais (VD), Delsberg (JU), La Chaux-de-Fonds (NE) und Genf-Acacias (GE).

Bei zwei Liegenschaften (Saint-Légier-La Chiésaz und Genf-Acacias) handelt es sich um Terminverkäufe bzw. Kaufversprechen. Eine zusätzliche Liegenschaft steht kurz vor dem Kauf.

Überwiegend langfristig Mietdauer
Der durchschnittliche Kaufpreis bei diesen Liegenschaften beträgt rund CHF 2‘000 pro m2. Diese Gebäude verfügen gesamthaft über rund 46‘000 m2 an verfügbaren Mietflächen. Sie werden hauptsächlich von wenigen Mietern gemietet (ein, zwei oder gar drei Mieter pro Gebäude). Die Mietdauer der Immobilien ist überwiegend langfristig: bei rund 30% der Liegenschaften gibt es denn auch Mietverträge von über 15 Jahren. Dadurch kann das Immobilienportfolio sehr effizient geführt werden, was sich günstig auf die Kosten auswirkt.

Der Fonds P56, dessen Anlagepolitik hauptsächlich kommerzielle Liegenschaften in der Westschweiz abdeckt, richtet sich ausschliesslich an steuerbefreite, inländische Einrichtungen der beruflichen Vorsorge und steuerbefreite Schweizer Ausgleichskassen im Sinne von Art. 56 des Bundesgesetzes über die direkte Bundessteuer (DBG). Neu kommen bei diesem Fonds auch Standorte in Betracht, die in der Vergangenheit aus Steuergründen keine attraktiven Anlagen darstellten, insbesondere in Genf. (Procimmo/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.