PSP Swiss Property verkauft Büroliegenschaft für 55 Mio. Franken

Giacomo Balzarini
Giacomo Balzarini, CEO PSP Swiss Property. (Foto: PSP/mc)

Zürich – PSP Swiss Property bereinigt sein Portfolio. Das Immobilienunternehmen verkauft eine Liegenschaft im Kanton Genf für 55 Millionen Franken an eine Tochtergesellschaft der Firma Epic Suisse AG. Durch den Verkauf reduziere sich der Leerstand des gesamten Portfolios um 1,2 Prozentpunkte, teilt PSP am Mittwochabend mit.

Per Ende März 2018 hatte die Leerstandsquote noch 8,5 Prozent betragen, heisst es. Eine offizielle angepasste Leerstandsprognose per Jahresende 2018 werde man bei der Publikation der Halbjahreszahlen 2018 im August mitteilen. Trotz des Verkaufs werde man sich auch in Zukunft in der Region Genf betätigen, teilt PSP weiter mit. So habe man erst im Februar dieses Jahres ein Immobilienportfolio mit mehreren Liegenschaften im Genfer Bankenviertel gekauft. (awp/mc/pg)

PSP Swiss Property

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.