RFR Holding erwirbt erste Immobilie in der Schweiz

RFR
Liegenschaft Bahnhofstrasse 52 in Zürich. (Bild: RFR/E. Grauwiler)

Zürich – Die RFR Holding GmbH hat ihr erstes Immobilienobjekt in der Schweiz erworben. Und das an einer der bekanntesten Strassen des Landes und in einem Gebiet, das als „die“ Premiumlage der Schweiz gewertet wird – der Bahnhofstrasse 52 in Zürich.

Der sechs Ebenen umfassende Bau aus dem Jahr 1882 befindet sich auf einem ca. 430 Quadratmeter grossen Eckgrundstück und verfügt über eine Gesamtmietfläche von etwa 1600 Quadratmetern. Der Erwerb des Gebäudes erfolgte Anfang Juli. Verkäufer ist eine deutschschweizerische Eigentümergemeinschaft, die vom Asset-Management der in Zürich ansässigen Avobis Group betreut wird.

Die RFR Holding GmbH gehören zur RFR Gruppe der beiden deutschstämmigen Immobilien-Investoren Aby Rosen und Michael Fuchs. Aktuell betreut die RFR Gruppe in den USA und Deutschland ein Immobilienvermögen von 12 Mrd Euro, davon in Deutschland ca. 3 Mrd Euro. Die RFR Management GmbH mit Sitz in Frankfurt/Main ist für das Property- und Asset Management des Immobilienportfolios der RFR Gruppe mit einem Flächenbestand von über 1.000.000 m² in Deutschland zuständig.
RFR hat in den letzten 25 Jahren ein einzigartiges Portfolio von Immobilien erworben. In Deutschland und in den USA werden Klassiker der Architekturgeschichte – wie zuletzt das Chryler-Building in New York – ergänzt durch moderne Bürohäuser, Geschäftsgebäude, Retail, Luxus-Eigentumswohnungen und Hotels in besten Lagen. (mc/pg)

RFR Holding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.