Roland Bracks Leben und Schaffen werden verfilmt

Roland Bracks Leben und Schaffen werden verfilmt
Ausschnitt des Filmplakats zu «Brack Rising» mit dem Unternehmer Roland Brack. (Bild: zvg)

Mägenwil – Die bemerkenswerte Karriere des Aargauer Unternehmers Roland Brack bewegt die ganze Schweiz – und kommt auf die Kinoleinwand. «Brack Rising» soll im Sommer 2019 in Schweizer Kinos gezeigt werden.

«Die besten Storys schreibt das Leben. Im Fall von Roland Brack ist das eine filmreife Erfolgsgeschichte mit Höhen und Tiefen – eine emotionale Achterbahnfahrt, die die Zuschauerinnen und Zuschauer an die Kinosessel fesseln wird», sind die Filmemacher von Micbas Media Productions überzeugt. «Brack Rising», so der Name des Films, handelt vom Aufstieg des Unternehmers Roland Brack – von den Anfängen im Fricktaler Elternhaus bis hin zu aktuellen Ereignissen.

Produktion komplett schweizerisch und unabhängig
Genremässig wird «Brack Rising» ein Biopic: Zwischen den nachgespielten Handlungsszenen werden Originalfilmmaterial und Statements der wichtigsten realen Akteure aus Bracks Privatleben und beruflichem Wirken eingestreut. Beim Casting setzt die Produktionsfirma auf Schweizer Nachwuchs-Schauspieltalente. Für den Soundtrack zeichnet ein bekannter Schweizer Komponist verantwortlich. Die Besetzung der Rollen und weitere Details gibt die Produktionsfirma erst kurz vor dem Kinostart bekannt.

«Kein Werbespot für Brack»
Das ambitionierte Indie-Projekt, das für einen Swiss Documentary Film Award «Bestes Exposé» nominiert worden ist, kommt ohne offizielle Filmförderungsmittel aus und wird von Roland Brack persönlich unterstützt. Eine Gratwanderung zwischen Kunst und Kommerz? Die Unterstützung beschränke sich auf die Kostendeckung der Produktion, inhaltlich bleibt die Filmemacherin nach eigenen Angaben komplett unabhängig. Sowohl Micbas Media als auch Brack unterstreichen, dass der Film explizit kein 90-minütiger Werbespot für die Competec-Gruppe werden soll. Selbst beurteilen können das die Kinogängerinnen und Kinogänger bereits ab diesem Sommer.

Von der Einmannfirma zum grössten unabhängigen E-Commerce-Unternehmen der Schweiz
Roland Brack macht sein Hobby zum Beruf. 1994 beginnt er im Dachstock des Elternhauses im aargauischen Fricktal damit, für Freunde Computer zu montieren. Mit Erfolg: Bald schon stellt er seinen ersten Mitarbeiter ein und zieht infolge Platzbedarfs nach Mägenwil (AG) um. Kurz darauf geht sein Onlineshop BRACK.CH online und er eröffnet ein Einkaufsbüro in Taiwan, um günstig neue Produkte zu importieren. Dank pfeilschneller Lieferungen und breiterem Sortiment zieht das grösser werdende Team mehr Privat-, Geschäfts- und Handelskunden an. Durch diverse Zukäufe vergrössert sich das Unternehmen und entwickelt sich zur heutigen Competec-Gruppe, die sich nicht nur gegen eine Baueinsprache, sondern auch gegen starke Konkurrenz aus dem In- und Ausland behaupten muss. (Brack.ch/mc/ps)

Brack.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.