Schroder ImmoPLUS: Konditionen der Kapitalerhöhung und Split der Fondsanteile

Schroder ImmoPLUS: Konditionen der Kapitalerhöhung und Split der Fondsanteile
Roger Hennig, Leiter Immobilien Schweiz bei Schroder Investment Management. (Foto: Schroders)

Zürich – Schroder Investment Management (Switzerland) AG gibt heute die Konditionen der geplanten Kapitalerhöhung über maximal 129.6 Mio. CHF sowie den Split der Fondsanteile des Schroder ImmoPLUS bekannt. Der Emissionserlös dient einerseits der Konsolidierung, anderseits der Finanzierung des angestrebten zukünftigen Wachstums des qualitätsorientierten Immobilienportfolios. 65.1 Mio. CHF des Emissionserlöses werden direkt für die rückwirkend per 1. Januar 2018 erworbene, Geschäftsimmobilie in Winterthur verwendet.

„Mit der Akquisition der Liegenschaft in Winterthur konnten wir dieses Jahr bereits eine Geschäftsimmobilie erwerben, welche langfristig an ein international bekanntes Medizintechnikunternehmen vermietet ist. Die geplante Kapitalerhöhung optimiert die Voraussetzung für ein weiteres moderates Wachstum in bestehende und neue Immobilien mit dem Ziel, Mehrwert für die Investoren zu schaffen“, sagt Roger Hennig, Leiter Immobilien Schweiz und Fondsmanager des Schroder ImmoPLUS.

Die neuen Anteile können vom 5. bis 16. Februar 2018, 12:00 Uhr MEZ, bezogen werden. Die Kapitalerhöhung erfolgt unter Wahrung der Bezugsrechte der bestehenden Anteilsinhaber. Deren Handel erfolgt vom 5. bis 14. Februar 2018.

Jedem bestehenden Anteil wird ein Bezugsrecht zugeteilt. Gleichentags nach der Ausschüttung der Bezugsrechte erfolgt ein Split der Fondsanteile im Verhältnis 1:8. Ein Anteil (vor Split) berechtigt somit zum Bezug eines neuen Anteils zum Bezugs- und Ausgabepreis von CHF 135.

Die Emission wird kommissionsweise («best effort basis») im Rahmen eines öffentlichen Bezugsangebotes in der Schweiz und einer freien Zeichnung in der Schweiz für die nicht im Bezugsangebot bezogenen Anteile durchgeführt. Voraussetzung für die Teilnahme an der freien Zeichnung ist, dass der Anleger die ihm zugeteilten oder durch ihn erworbenen Bezugsrechte vollständig ausgeübt hat. Allfällige nicht gezeichnete Anteile werden nicht emittiert, wodurch sich der Emissionsbetrag reduzieren würde. (Schroder/mc/ps)


Quelle: Schroder

Über Schroder Real Estate
Als globaler, aktiver Vermögensverwalter ist Schroders bereits seit 1971 mit einer breiten Palette an Pan-Europäischen Produkten im Immobiliengeschäft tätig und verwaltet ein Immobilienvermögen (AuM) von aktuell rund CHF 16 Mrd. An sechs Standorten in Europa investieren über 100 Mitarbeiter sowohl direkt als auch indirekt und bieten regional und sektoral diversifizierte Fonds mit unterschiedlichen Rendite-Risiko-Profilen an. In der Schweiz verwaltet Schroders mit dem „Schroder ImmoPLUS“ und der Anlagegruppe der Zürich Anlagestiftung „Immobilien Europa Direkt“ ein Vermögen von über CHF 2 Mrd. (Quelle: Schroders per 30.09.2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.