SF Retail Properties Fund investiert 133,9 Mio Franken

Thomas Prajer
Thomas Prajer verlässt Swiss Finance & Property Investment. (Foto: SFPI)

Zürich – Der SF Retail Properties Fund ist im zweiten Halbjahr 2016 um 18 Liegenschaften gewachsen. Der jüngste Zukauf umfasst zehn Liegenschaften im Wert von CHF 102 Mio. Die Bruttorendite für diese Akquisition liegt bei 6.02%.

Bereits im 3. Quartal 2016 konnte ein Portfolio von sieben Liegenschaften im Wert von CHF 22.6 Mio. mit einer Bruttorendite von 6.22% übernommen werden. Im September wurde zudem ein Einzelobjekt im Wert von CHF 9.3 Mio. mit einer Bruttorendite von 5.34% gekauft. Der Portfoliowert liegt nunmehr bei CHF 421.5 Mio., was einer Steigerung von 46.6% im zweiten Halbjahr 2016 entspricht. Das Eigenkapital inkl. der Mittel aus der Kapitalerhöhung vom 22. Juli 2016 ist damit vollständig investiert.

Die 18 Liegenschaften haben die Coop Gruppe als Hauptmieter, die mit verschiedenen Formaten (Supermarkt, Baumarkt, Einrichtungen) eingemietet ist. Das Portfolio umfasst zudem bedeutende Ausnützungsreserven, die gezielt angegangen werden, um künftig einen Mehrwert zu generieren.

Der SF Retail Properties Fund plant in den nächsten Monaten weitere Akquisitionen zu tätigen. Verschiedene Optionen sind bereits in Prüfung und sollten bis Ende 2016 gesichert werden können. (SF/mc/pg)

SF Retail Properties Fund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.