SF Retail Properties Fund mit mehr Gewinn im 1. Halbjahr

Adrian Murer
Adrian Murer, CEO SFP Group und der Swiss Finance & Property Funds AG. (Foto: zvg)

Zürich – Der SF Retail Properties Fund hat das erste Halbjahr 2020 trotz Coronakrise erfolgreich abgeschlossen. Der Fonds hat an mehreren Standorten neue Mietverträge abgeschlossen und alte verlängert.

Der Marktwert der Liegenschaften stieg laut einer Mitteilung vom Montag per Ende Juni 2020 um 6,3 Prozent auf 763,4 Millionen Franken. Das Portfolio bestehe aus 88 Liegenschaften in 20 Kantonen.

Das Nettofondsvermögen stieg in der Berichtsperiode um 52,1 Millionen Franken auf 606,9 Millionen Franken. Die Mietzinseinnahmen erhöhten sich auf 19,2 von 18,9 Millionen Franken im Jahr zuvor. Der Gesamterfolg stieg auf 13,2 Prozent auf 12,4 Millionen Franken und der Nettoertrag um 2,2 Prozent auf 13,2 Millionen Franken, was 2,17 Franken pro Anteil entspricht.

Von Covid-19 betroffen kaum betroffen
Mit Ankermietern wie den grossen Lebensmittelhändlern Coop, Aldi, Lidl und Denner sowie diversen Drogerien, Apotheken, Bäckereien und Kiosken mit einem Mietertragsanteil von über 60 Prozent sei SFP Retail in der Krise gut aufgestellt gewesen, hiess es weiter. Diese Verkaufsgeschäfte blieben für die Sicherstellung der Grundversorgung permanent geöffnet.

Zusätzliche 15 Prozent der Mieteinnahmen, die sich aus Büro-, Gewerbeflächen, Parkplätze resp. Wohnungen zusammensetzen, waren von den Schliessungsmassnahmen des Bundes nicht betroffen, wie SFP weiter schreibt.

Bis zum 30. Juni 2020 hätten zudem Vereinbarungen mit rund 95 Prozent der von den Problemen im Zusammenhang mit Covid-19 betroffenen Mieter abgeschlossen werden können. Die Abmachungen beinhalten Mietzinsstundungen bzw. Mietzinsverzicht bei gleichzeitiger Verlängerung der Vertragslaufzeiten, so die Mitteilung weiter.

Neue Projekte
SFP Retail Properties blickt zuversichtlich in die Zukunft. Die Vermietung von verfügbaren Mietflächen und die Optimierung der bestehenden Mietverträge blieben weiterhin die Fokusthemen, hiess es weiter. Der Abschluss von Neubauprojekten und Erweiterungs- und Erneuerungsprojekte stünden im Zentrum der Bauprojekte.

Ein Neubauprojekt sei abgeschlossen und per 1. Juli 2020 ins Portfolio aufgenommen worden. Das Objekt bietet Mietflächen für Retail, eine Gemeinschaftspraxis und zwölf Wohnungen. Das Objekt sei bereits vor Vollendung vollvermietet gewesen. Der Ankermieter sei Migros für die Retailflächen. Der Vertrag weise eine fixe Laufzeit von 15 Jahren auf. (awp/mc/pg)

SF Retail Properties Fund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.