SF Sustainable Property Fund steigert Mieteinnahmen und plant Kapitalerhöhung

Immobilien
(Photo by Echo Grid on Unsplash)

Zürich – Der Immobilienfonds SF Sustainable Property Fund hat im Geschäftsjahr 2020 dank dem Erwerb von Liegenschaften die Mieterträge gesteigert. Die Gesellschaft plant zur weiteren Expansion im März eine Kapitalerhöhung.

Im vergangenen Jahr erwarb der SF Sustainable Property Fund acht Liegenschaften mit einem Marktwert von 94,6 Millionen Franken. Mit den Zukäufen konnten die Soll-Mieterträge während der Berichtsperiode um 7,1 Prozent auf 46,8 Millionen Franken gesteigert werden, wie der Fonds am Montag mitteilte.

Ausschüttung von 3,5o Franken
Der Nettoertrag stieg um 11,8 Prozent auf 24,2 Millionen und der Gesamterfolg stagnierte auf 30,4 Millionen (VJ 30,1 Mio). Die Ausschüttung pro Anteil bleibt mit 3,50 Franken gleich wie im Vorjahr.

94 Liegenschaften mit einem Marktwert von 1,16 Mrd Franken
Durch die acht Zukäufe sei die Standort-Diversifikation des Portfolios erweitert und die Standorte in der Deutsch- und Westschweiz gestärkt worden, heisst es weiter. Gleichzeitig seien «im Sinne einer Portfoliooptimierung» drei Liegenschaften in der Südschweiz verkauft werden. Der SF Sustainable Property Fund umfasst damit per Bilanzstichtag 94 Liegenschaften mit einem Marktwert von 1,16 Milliarden Franken (+10,1%). Die Leerstandsquote konnte um 0,1 Prozentpunkte auf 6,9 Prozent reduziert werden.

Kapitalerhöhung bis zu maximal 67 Mio Franken
Im Geschäftsjahr 2021 soll den Angaben zufolge das Anlageportfolio mit dem Zukauf von weiteren Liegenschaften ausgebaut werden. In diesem Zusammenhang führt die Fondsleitung für den SF Sustainable Property Fund in der Zeit vom 17. März bis 30. März 2021 eine Kapitalerhöhung von bis zu maximal 67,0 Millionen Franken durch. Dreizehn bisherige Anteile berechtigen zum Bezug von einem neuen Anteil zum Ausgabepreis von je 122 Franken. Die Bezugsrechte können in der Zeit vom 17. März bis 26. März 2021 gehandelt werden. Die Ausgabe von neuen Anteilen ist auf maximal 546’525 beschränkt.

Die Fondsleitung wird die Anleger am 1. April 2021 über die definitive Anzahl der neu zu emittierenden Anteile informieren. Die Liberierung der neu auszugebenden Anteile erfolgt am 7. April 2021. Der Emissionserlös wird für den weiteren Ausbau und die Diversifizierung des Immobilienportfolios sowie für Entwicklungsprojekte verwendet. (awp/mc/pg)

SF Sustainable Property Fund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.