SPG Intercity: Erfolgreiches Verkaufs- und Vermarktungsmandat in Biel

SPG Intercity
Nidaugasse 48 in Biel. (Foto: zvg)

Zürich – Die mit dem Verkauf beauftragte SPG Intercity Zurich AG hat eine Liegenschaft an der Nidaugasse 48 in Biel an die Hess Real Estates AG veräussert. Für den neuen Eigentümer vermarktet SPG Intercity Zurich die Flächen und hat nun das Erdgeschoss vermietet.

Rund um die Liegenschaft an der Haupteinkaufsstrasse von Biel erhielt SPG Intercity Zurich gleich zwei Mandate: zunächst vom früheren Eigentümer, der das Gebäude verkaufen wollte, und anschliessend vom neuen Eigentümer. Nach erfolgreicher Veräusserung im Co-Mandat wurde SPG Intercity vom Käufer, dem Berner Immobilien-Unternehmen Hess Real Estates AG, exklusiv mit der Neupositionierung und Vermarktung der Liegenschaft beauftragt. Die Modekette Schild, die heute – bis auf einige Büroflächen – alleinige Mieterin des Gebäudes ist, wird die Räumlichkeiten im Sommer 2020 verlassen. Vorgesehen sind nun Retailflächen im Erdgeschoss sowie Büroflächen und 2.5-Zimmer-Wohnungen. Für das Erdgeschoss konnte SPG Intercity Zurich bereits anfangs Jahr ein Telekom-Unternehmen gewinnen. Die Gesamtmietfläche ist rund 330 m2 gross.

«Diese beiden Mandate zeigen die Breite unserer Dienstleistungen. Wir beraten Verkäufer sowie Käufer und kennen den Retail- wie auch den Office-Markt. Bei einem Folgeauftrag hat der Kunde, in diesem Fall der neue Eigentümer, den Vorteil, dass wir eine Liegenschaft und deren Potenzial bereits gut kennen», so Robert Hauri, CEO und Mitinhaber von SPG Intercity Zurich. (SPG/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.