SPG Intercity Zürich: Martin Greiner neuer «Head Investment Advisory»

Martin Greiner
Martin Greiner, ab 1. Juni «Head Investment Advisory» bei SPG Intercity Zürich. (Foto: SPG)

Zürich – Martin Greiner übernimmt ab dem 1. Juni 2020 die Leitung der Abteilung «Investment and Consulting» der SPG Intercity Zurich AG und wird Mitglied der Geschäftsleitung. Er folgt auf Béatrice Gollong, die SPG Intercity Zurich AG per Ende April verlässt, um bei HIAG Immobilien AG eine neue Herausforderung als Leiterin «Akquisition und Geschäftsflächenvermarktung» und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung anzunehmen.

Damit leitet Greiner bei SPG Intercity Zurich das Team, welches in der Deutschschweiz Investoren bei Ankäufen und Verkäufen unterstützt sowie weitere Investment-Advisory-Dienstleistungen erbringt. Der 38-Jährige gilt als ausgewiesener Experte in Immobilienbewertung und -transaktionen – dies sowohl auf der Sellside wie auch auf der Buyside – und verfügt über langjährige Berufserfahrung im internationalen Immobiliengeschäft: Unter anderem war er von 2010 bis 2015 für DTZ bzw. Cushman & Wakefield in Berlin tätig, dort zuletzt als «Head of Valuation & Advisory».

Martin Greiner hat an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel studiert und promoviert sowie als Master of Science in Real Estate an der GSU in Atlanta abgeschlossen. Dr. Martin Greiner ist Fellow of the Royal Institution of Chartered Surveyors (FRICS) sowie CFA-Charterholder.

Mit dem Eintritt von Dr. Martin Greiner als Nachfolger von Béatrice Gollong setzt sich das Leitungsteam der SPG Intercity Zurich AG ab Juni 2020 wie folgt zusammen: Natalia Ignatova (Tenant Representation), Gabriela Brandenberg (Office and Retail), Dr. Martin Greiner (Investment and Consulting) und Robert Hauri (CEO). (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.