Spreitenbach soll ein neues Gesicht erhalten

Credit Suisse Real Estate
Zentrumsentwicklung Spreitenbach. (Visualisierung: zvg)

Zürich – Was bereits in den 60er-Jahren geplant war, soll nun vollendet werden. Der Credit Suisse Real Estate Fund Interswiss plant beim ShoppiTivoli eine Zentrumsentwicklung mit rund 500 Wohnungen. Für die Gemeinde Spreitenbach biete sich die Chance, ein lebendiges Zentrum mit einem grosszügigen Park und attraktiven Begegnungsorten zu erhalten. Die Zentrumsentwicklung ermögliche eine ausgewogene Gesamtlösung für den Verkehr, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Zentrumsentwicklung soll die verschiedenen Ortsteile von Spreitenbach zusammenführen und in der Mitte verknüpfen. Der bisher von Parkplätzen und Strassen dominierte Raum um das ShoppiTivoli erhält einen komplett neuen Charakter: Für die Bevölkerung entstehen ein Zentrumspark, eine Esplanade (Park/Promenade) und zum Verweilen einladende Plätze. In zwei Hochhäusern und einem Langhaus sind rund 500 Wohnungen vorgesehen. Bei einem Grossteil davon wird es sich um Mietwohnungen handeln. Preislich sollen die Wohnungen in mittleren und gehobenen Marktsegmenten angesiedelt sein. In den Sockeln der neuen Gebäude entstehen Flächen für Dienstleistungsangebote und Cafés.

Zentrumsentwicklung verknüpft Ortsteile miteinander
Die Vision eines örtlichen Zentrums zwischen dem ShoppiTivoli und dem alten Dorfkern geht auf die 60er-Jahre zurück und war bereits Bestandteil der ersten Überlegungen für das Einkaufszentrum Shoppi. Auch die nun geplanten zwei Hochpunkte waren damals bereits vorgesehen. Mit der im Mai 2016 vom Gemeinderat genehmigten Räumlichen Entwicklungsstrategie (RES) hat Spreitenbach die Basis dafür gelegt, die Zentrumsvision 50 Jahre später umzusetzen. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.