Steiner AG: Grünes Licht für die Wohnüberbauung «Gupfengarten» in Niederweningen

Steiner AG: Grünes Licht für die Wohnüberbauung «Gupfengarten» in Niederweningen
Projektanimation der Überbauung «Gupfengarten» in Niederweningen. (Bild: Steiner AG)

Zürich – Mit Rechtskraft der Baubewilligung kann beim Projekt «Gupfengarten» in Niederweningen, das von der Steiner AG im Auftrag der Evostate Immobilien AG entwickelt wurde, im kommenden Spätsommer mit den Bauarbeiten begonnen werden. Auf dem gut erschlossenen Areal südlich des Dorfzentrums werden bis im 3. Quartal 2023 insgesamt 36 Reiheneinfamilienhäuser sowie drei Mehrfamilienhäuser mit 21 Stockwerkeigentumswohnungen entstehen.

Die durch die Gemeinde Niederweningen erteilte Baubewilligung für das Projekt «Gupfengarten» hat in der Zwischenzeit Rechtskraft erlangt. Othmar Ulrich, Leiter Immobilienentwicklung der Region Ost bei der Steiner AG, zeigt sich sehr erfreut darüber: «Nachdem wir bereits im letzten Jahr erfolgreich mit der Vermarktung der Wohnungen beginnen konnten, ist nun mit der rechtskräftigen Baubewilligung ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht.» Die 36 kinderfreundlichen Reiheneinfamilienhäuser mit 4.5 und 5.5 Zimmern verfügen über einen eigenen Privatgarten, und die 21 grosszügigen Etagenwohnungen im Stockwerkeigentum mit 2.5 bis 4.5 Zimmern über einen gedeckten Aussenbereich. Die verkehrsfreie Siedlung bietet zudem eine Tiefgarage mit direktem Zugang zu den entsprechenden Wohneinheiten.

Hochwertige Architektur gepaart mit entspannter Wohnlichkeit
Die farbenfrohe und ortstypische Architektur, für welche Graf Biscioni Architekten AG verantwortlich zeichnen, prägt den sympathischen Charakter dieses Projekts und strahlt dabei eine entspannte Wohnlichkeit aus. Unterschiedliche hochwertig gestaltete Aufenthalts- und Spielbereiche sorgen für ein unbeschwertes und gemeinschaftliches Verweilen und geschütztes Spielen innerhalb der gesamten Wohnsiedlung. Alle Reiheneinfamilienhäuser und Etagenwohnungen sind optimal besonnt und verfügen über einen zeitgemässen Wohn- und Ausbaustandard. Die grosszügig angelegten und gut möblierbaren Grundrisse werden ergänzt durch einen eigenen privaten Aussenbereich.

Nachhaltigkeit im Fokus
Beim Projekt Gupfengarten wird die Wärmeerzeugung mittels Wärmepumpe und Erdsonden sowie Photovoltaikanlage fast komplett über erneuerbare Energie abgedeckt. Zudem sorgt ein integrales Energiemanagementsystem für eine effiziente und intelligente Energielösung. Die Gebäudehülle wird in Holzbauweise erstellt und erreicht optimale Wärmedämmwerte. Durch den Einsatz von Holz als CO2-neutraler und natürlich nachwachsender Rohstoff wird der Nachhaltigkeitsgedanke weiter umgesetzt.

Bestens angeschlossen
Mit seinen knapp 3000 Einwohnern gilt Niederweningen als ansprechende Gemeinde mit einem attraktiven Dorfleben. Dank ihrer modernen Infrastruktur, tiefen Einkommenssteuern und verkehrstechnisch guten Lage entwickelt sich die Ortschaft stetig zu einem der beliebtesten Wohnorte der Region. Die Überbauung Gupfengarten liegt südlich des Dorfzentrums in Gehdistanz zum Bahnhof, von welchem aus man mit dem Zug in rund 35 Minuten ins Zentrum von Zürich gelangt. Die nahgelegenen Autobahnanschlüsse sorgen zudem für eine optimale Anbindung an den Privatverkehr.

Kaufinteressentinnen und -interessenten können sich auf der Website www.gupfengarten.ch einen Überblick über die verfügbaren Einheiten verschaffen und mit einem innovativen «Online-Wohnungskonfigurator» den Grundriss sowie die Materialisierung der gewünschten Wohnung oder des gewünschten Reiheneinfamilienhauses individuell auswählen. (Steiner AG/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.