Steiner Investment Foundation: 500 Millionen-Grenze geknackt

Steiner Investment Foundation: 500 Millionen-Grenze geknackt
Reto Niedermann, CEO ad interim Steiner Investment Foundation. (Foto: SIF)

Zürich – Die Anlagegruppe Swiss Development Residential setzt ihren Wachstumskurs auch im 2. Quartal 2020 fort. Der aktuelle Bruttoausgabepreis liegt bei CHF 122.10 pro Anspruch.

65 Vorsorgeeinrichtungen haben nun mit ihrem Beitritt zur Stiftung bereits ihr Vertrauen ausgesprochen. Mit der Akquisition von weiteren 6 Entwicklungsprojekten befinden sich nun 36 Projekte mit einem kumulierten Fertigstellungswert von CHF 1.580 Mrd. im Portfolio der Anlagegruppe Swiss Development Residential.

Das aktuell investierte Kapital der Anlagegruppe konnte auf CHF 536.7 Mio. gesteigert werden. Der NAV der Anlagegruppe legte im zweiten Quartal erneut zu und beträgt CHF 122.10. Dies entspricht einer annualisierten Jahresrendite von 6.15% seit Lancierung im Jahre 2017.

Die Anlagegruppe Swiss Development Commercial konnte im 2. Quartal 2020 mit dem Kauf des Projektes ZOWO die 2. Akquisition tätigen. Das ZOWO umfasst eine Büro- und Gewerbeliegenschaft, bei welchem 80% der Gewerbemietflächen bereits vermietet wurden. Die Baugenehmigung liegt vor, der Baustart des ZOWO’s steht unmittelbar bevor. Somit umfasst das SDC Portfolio 2 Liegenschaften in guter Lage im Kanton Bern.

Die Anlagestiftung Steiner Investment Foundation plant im 3. Quartal weitere Akquisitionen und wird neues Kapital abrufen.

Der Quartalsbericht der beiden Anlagegruppen ist ab sofort auf der Website der Steiner Investment Foundation (www.steinerinvest.com) abrufbar. (SIF/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.