Stiftung Generationen-Dialog der AXA und HUB Zürich lancieren «Prix Génération»

Prix Génération

(Bild: AXA)

Winterthur – Die Stiftung Generationen-Dialog der AXA engagiert sich seit über dreissig Jahren für die Beziehung zwischen den Generationen. Nun lanciert sie gemeinsam mit HUB Zürich und unterstützt von der  Zeitschrift Schweizer Familie den «Prix Génération». Gesucht sind innovative Projekte, welche die generationsübergreifende Zusammenarbeit fördern.

Die Gesellschaft wird stetig älter. Dies bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich. Diese Entwicklung führt zu veränderten Bedürfnissen, eröffnet aber gleichzeitig auch neue Chancen für generationsübergreifende, unternehmerische Aktivitäten. Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, schreibt die Stiftung Generationen-Dialog der AXA im Dezember 2012 gemeinsam mit HUB Zürich das Förderprogramm «Prix Génération» für generationsübergreifende Initiativen und unternehmerische Konzepte aus. Gesucht werden innovative Projekte mit nachhaltiger, sozialer oder ökologischer Wirkung, welche die Zusammenarbeit zwischen Jung und Alt unterstützen. Preiswürdige Ideen setzen auf die Stärken und Ideen von jüngeren und älteren Menschen, fördern den Dialog oder bieten kreative Lösungen, die für beide Seiten gewinnbringend sind. Dabei kann es sich sowohl um gemeinnützige als auch um gewinnorientierte Projekte handeln.

«Prix Génération»: Unterstützung für die Unternehmensgründung zu gewinnen
Nach einer Vorselektion aller eingereichten Projekte durch die Stiftung Generationen-Dialog und  HUB Zürich präsentieren sich die Finalisten vor einer Fachjury. Diese setzt sich aus Persönlichkeiten aus Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner des «Prix Génération» erhält den exklusiven Titel «HUB Fellow», Zugang zum HUB-Netzwerk und während zwölf Monaten Unterstützung bei der Gründung des Unternehmens oder der Organisation im Gesamtwert von über CHF 50’000. Die Geld- und Sachleistungen umfassen:

  • Ein Stipendium von CHF 2’000 monatlich (Total CHF 24’000)
  • Ein Einmalbeitrag von CHF 10’000 als Start-up-Unterstützung
  • Arbeitsplatz und Gründungssupport durch eine HUB Unlimited-Mitgliedschaft bei HUB Zürich im Wert von CHF 5’400
  • Coaching im HUB Connection Program im Wert von CHF 12’000

Ausserdem können zwei weitere Projekte ausgezeichnet und mit total bis zu CHF 15’000 in Geld- oder Sachleistungen unterstützt werden.

Anmeldeverfahren und weitere Informationen
Interessierte können sich per sofort über www.prix-generation.ch anmelden. HUB Zürich führt am 24. Januar 2013 einen Workshop zur Ideenentwicklung für interessierte Bewerber durch. Eingabeschluss für die Projektideen ist der 28. Februar 2013. Die Finalisten werden im März 2013 benachrichtigt und zu einer Vorpräsentation eingeladen. Die Gewinnerin resp. der Gewinner des «Prix Génération» wird anlässlich der Preisverleihung im HUB Zürich bekannt gegeben. Weitere Informationen finden Sie unter:  www.prix-generation.ch oder zurich.the-hub.net/programs/hub-fellowship

Die Initianten des Förderprogramms
Die Stiftung Generationen-Dialog der AXA fördert seit über dreissig Jahren das Verständnis zwischen den Generationen. HUB Zürich bietet gezielte Programme, ein Netzwerk und Arbeitsinfrastruktur zur Förderung von Unternehmertum, welches sich der Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen widmet. Unterstützt wird der «Prix Génération» durch die Medienpartnerin Schweizer Familie. (AXA/mc/ps)

Stiftung Generationen-Dialog
Die Stiftung wurde vor rund 30 Jahren gegründet. Den Grundstein legte 1975 die Winterthur Versicherungen. Seitdem hat die Stiftung zahlreiche interessante Projekte lanciert und etabliert. Die Stiftung Generationen-Dialog fördert das Verständnis zwischen den Generationen. Sie stärkt das Miteinander – durch Planung, Anregung, Förderung oder Finanzierung entsprechender Massnahmen. Ziel ist es, dass alle Generationen in einer Gemeinschaft ihren Platz finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.