Egon Zehnder: Supply Chain Leaders auf dem Prüfstand

Egon Zehnder: Supply Chain Leaders auf dem Prüfstand
Peter Flückiger, Partner Egon Zehnder. (Foto: Egon Zehnder)

Zürich – Egon Zehnder hat heute die Ergebnisse seiner Studie Chain Reaction 2020: Leadership Perspectives from the World’s Top Supply Chain Executives vorgestellt. Die Resultate verdeutlichen, dass Chief Supply Chain Officers (CSCOs) für die Strategie von Unternehmen mittlerweile eine zentrale Rolle spielen. Ihre Verantwortung ist dabei eine doppelte: die Erhöhung der Supply Chain-Effizienz und -Reaktionsgeschwindigkeit sowie der Aufbau eines nachhaltigen Talent-Managements – und dies in einem Umfeld, das unter dem Einfluss der Pandemie das aktuelle Globalisierungsmodell in Frage stellt. Fast vier von fünf Befragten (79 Prozent) haben vor diesem Hintergrund Zweifel, ausreichend Führungspersönlichkeiten zu finden, die mit dem schnellen Wandel in der Industrie mithalten können. Ein gutes Drittel (37 Prozent) nimmt die Defizite in puncto Führungskompetenzen aktuell als die grösste Herausforderung wahr.

„Die weltweite Krise bringt ans Tageslicht, was Supply Chain Leaders schon längere Zeit bewegt: die Notwendigkeit, strategisch geschickte und agile Führungspersönlichkeiten zu finden und zu entwickeln, die in der Lage sind, Supply Chain neu zu definieren“, sagt Peter Flückiger, Partner Egon Zehnder. „Die meisten Daten wurden noch vor der globalen Pandemie erhoben, aber die Ergebnisse passen auch zur aktuellen Herausforderung: Mehr denn je müssen CSCOs sich systematisch mit ihrer Unternehmenskultur befassen und Teams aufbauen, die mit Unerwartetem umgehen können.“

Länger andauernde Krisenerholung erwartet
Die Ergebnisse der Umfrage aus dem viertem Quartal 2019 wurden um eine weitere Erhebung im März 2020 ergänzt. In der frühen Phase der Pandemie (März 2020) gaben 72 Prozent der Befragten an, dass sie mit Blick auf die Lieferketten zumindest moderat auf den Virus-Impact vorbereitet waren. 60 Prozent gingen davon aus, dass eine Krisenerholung mehr als drei Monate dauern würde.

„Supply Chain Leadership muss sich in den kommenden Jahren grundlegend neu orientieren“, so Peter Flückiger und fügt hinzu: „Eine erfolgreiche Weiterentwicklung kann gelingen, wenn Führungspersönlichkeiten eine Kultur prägen, die mit Unsicherheit und ständiger Veränderung umgehen kann und gleichzeitig die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Geschäftsbereichen fördert. In diesem Kontext müssen Supply Chain Leaders auch in der Lage sein, Talente zu identifizieren und zu entwickeln.“

Weitere Informationen finden Sie auf https://ego.nz/chain-reaction-2020

Über Egon Zehnder
Egon Zehnder, 1964 in Zürich gegründet, ist ein im Privatbesitz befindliches Beratungsunternehmen für Executive Search und Leadership-Beratungen mit 68 Niederlassungen in 40 Ländern. Die Gruppe unterstützt renommierte mittlere und grosse Unternehmen, NGOs und Regierungsorganisationen auf der ganzen Welt in sämtlichen Branchen und Sektoren in den Bereichen Board Consulting, CEO-Nachfolge, Executive Search, Senior Leadership Development, Talent Management und Teambuilding. Egon Zehnder ist als Partnerschaft strukturiert und beschäftigt weltweit über 1800 Mitarbeitende. Mehr als zwei Drittel der Aufträge kommen von bestehenden Kunden. Die Verrechnung der Dienstleistung erfolgt bei Egon Zehnder auf der Basis fixer Honorare. Es werden bewusst keine vom Salär abhängigen Provisionen verrechnet.
Egon Zehnder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.