Swiss Estates AG baut Immobilienportfolio aus

Immobilien
(Foto: Pixabay)

Luzern – Die Immobiliengesellschaft Swiss Estates AG hat einen Rahmenvertrag über die Akquisition von fünf neuen Liegenschaften abgeschlossen, welche vorwiegend Wohnungscharakter aufweisen.

Es handelt sich dabei um insgesamt 11 Gebäude im Kanton Bern an zwei Standorten mit insgesamt 190 Wohnungen 242 Parkplätzen und einem Gewerbeanteil, welcher überwiegend langfristig an eine Handelskette vermietet ist, zwei Gebäude im Kanton Solothurn mit insgesamt 33 Wohnungen, einem geringen Gewerbeanteil und neun Parkplätzen sowie ein Gebäude im Kanton Wallis mit 40 Wohnungen und 53 Parkplätzen.

Die Nettomieteinnahmen dieser Objekte belaufen sich auf etwa CHF 4.0 Mio. pro Jahr. Das Transaktionsvolumen beträgt CHF 85 Mio. Die Finanzierung für die Transaktion wurde durch ein Konsortium von Vermögensverwaltern und Pensionskassen sichergestellt. Im Zusammenhang mit der einhergehenden Kapitalerhöhung fliessen der Unternehmensgruppe zudem circa CHF 19.5 Mio. an Barmitteln zu.

Durch diese Transaktion steigt der Immobilienbestand der Unternehmensgruppe zu Verkehrswerten auf nahezu CHF 250 Mio., die Nettomieteinahmen auf deutlich über CHF 10 Mio. pro Jahr. Im Zusammenhang mit der konsortial organisierten Finanzierung werden auch Umstrukturierungen von bestehenden Hypothekarfinanzierungen geprüft, mit dem Ziel, den Finanzaufwand und die Liquidität der Gruppe zu optimieren. (mc/pg)

Swiss Estates AG
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.