Swiss Prime Site tätigt Zukäufe und stärkt Immobilienportfolio

René Zahnd
René Zahnd, CEO Swiss Prime Site. (Foto: SPS)

Olten – Swiss Prime Site Immobilien hat Ende 2019 Investitionen im Umfang von rund 90 Mio Franken getätigt. Dabei handelte es sich einerseits um zwei Käufe im Kanton Basel-Landschaft. Die Liegenschaften sind zu 100% vermietet. Beide Landparzellen verfügen über grosses Potenzial für zukünftige Projektentwicklungen.

Andererseits hat das Unternehmen zwei Zuschläge in den Kantonen Bern und Zürich erhalten. In Zollikofen wird Swiss Prime Site Immobilien per März 2020 Eigentümerin einer modernen und vollständig vermieteten Büroliegenschaft. In Uster hat das Unternehmen den Zuschlag für eine benachbarte Parzelle einer Bestandesliegenschaft, die bereits im Portfolio ist, erhalten. Mit dieser Arrondierung erhöhen sich die Entwicklungsmöglichkeiten des Areals deutlich.

Projektabschlüsse und erfolgreiche Verkäufe von gewerblichem Stockwerkeigentum
Die Projekte YOND in Zürich und Schönburg in Bern wurden per Ende 2019 mit einem Vermietungsgrad von über 80% respektive rund 95% in den Bestand übernommen. Wie geplant, konnte Swiss Prime Site Immobilien beim Grossprojekt Espace Tourbillon in Plan-les-Ouates (Genf), nach dem bereits erfolgten Verkauf von zwei kompletten Gebäuden (2017) an die Wilsdorf Stiftung, nun Veräusserungen im gewerblichen Stockwerkeigentum tätigen. Zwischen August und Dezember 2019 fanden diverse Transaktionen mit lokalen KMU’s statt. Damit sind nun bereits rund 40% des dritten für den Verkauf bestimmen Gebäudes verkauft. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.