US-Biotech-Unternehmen LifeMine zieht auf das Areal der Rhystadt AG

US-Biotech-Unternehmen LifeMine zieht auf das Areal der Rhystadt AG
(Foto: Rhystadt)

Bsel – Das Life-Science-Unternehmen LifeMine Therapeutics mit Hauptsitz in den USA bezieht Büro- und Labormietflächen auf dem Areal der Rhystadt AG im Basler Klybeckquartier. LifeMine wird bestehende Räumlichkeiten auf einer Fläche von rund 3900 m2 nutzen. Zwei weitere Biotech-Unternehmen aus den USA sind bereits auf dem Areal eingezogen. Rhystadt-CEO Christian Mutschler sagt: «Wir freuen uns sehr über diese Kooperation. Ansiedlungen wie diese beweisen, dass attraktive Wirtschaftsflächen in einem vielseitigen Quartier zur Zukunft gehören.»

Das US-amerikanische Biotechnologie-Unternehmen LifeMine Therapeutics erfindet die Arzneimittelforschung neu, indem es genetisch kodierte kleine Moleküle (GEMs) aus der Biosphäre gewinnt. Mit seiner evolutionär abgeleiteten Plattform zur Entdeckung genomischer Arzneimittel hat LifeMine potenziell hochwirksame Arzneimittelkandidaten für schwer zu behandelnde Zielmoleküle in verschiedenen Krankheitsbereiche entdeckt und konzentriert sich zunächst auf die Entwicklung hochwirksamer Präzisionsarzneimittel in der Onkologie und Immunmodulation.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Cambridge, Massachusetts, und Niederlassungen in Gloucester, Massachusetts, expandiert nun in die Schweiz und plant, innerhalb der nächsten 12 Monate über 30 Mitarbeiter einzustellen. LifeMine wird auf dem Areal der Rhystadt AG im Klybeckquartier in Basel-Stadt eine Fläche von rund 3900 m2 belegen. Zusammen mit den anderen Life-Science-Firmen auf und neben dem Areal sowie der laufenden Nutzungen durch Novartis trägt die Ansiedlung von LifeMine Therapeutics zu einem neuen Life-Science-Cluster im Kanton Basel-Stadt bei.

Attraktiver Standort für Life-Science-Firmen an bester Lage
Christian Mutschler, CEO der Rhystadt AG, freut sich über die neuen Mieter: «Basel-Stadt ist als Standort für zukunftsorientierte Biotech- und Life-Science-Unternehmen enorm wichtig. Das Klybeckquartier befindet sich für Neuansiedlungen, insbesondere von Life-Science-Firmen, an äusserst attraktiver Lage im Kanton. Die Rhystadt AG ist stolz darauf, wegweisende Forschungsunternehmen wie LifeMine Therapeutics auf dem Klybeck-Areal zu haben.» Bereits auf dem Areal angesiedelt sind ­– ebenfalls neu – die beiden US-Firmen Bright Peak Therapeutics und Monte Rosa Therapeutics.

Für die Zwischennutzung der Mietflächen wird Rhystadt AG durch das Portfolio Management der Credit Suisse Asset Management und durch das Vermietungsteam des internationalen Immobiliendienstleisters CBRE unterstützt. (mc/pg)

Über Central Real Estate und Rhystadt
Central Real Estate investiert in visionäre und nachhaltige Entwicklungsprojekte an innerstädtischen Lagen in Schweizer Wirtschaftszentren. Die Central Real Estate Holding AG wurde von Schweizer Pensionskassen, Anlagestiftungen und Versicherungen im Mai 2019 gegründet. Das durch die Tochtergesellschaft Rhystadt AG erworbene Entwicklungsareal im Klybeck-Quartier in Basel ist das erste Projekt der Gruppe.

Rhystadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.