USA: Hillary Clinton sagt wegen Lungenentzündung Reise ab

Hillary Clinton
US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton. (Foto: hillaryclinton.com)

New York – Nach ihrer Erkrankung an einer Lungenentzündung hat US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton Medienberichten zufolge eine geplante Reise nach Kalifornien abgesagt. Die Demokratin habe Wahlkampfauftritte am Montag und Dienstag in San Francisco und Los Angeles abgesagt, berichteten örtliche Medien am späten Sonntagabend (Ortszeit) übereinstimmend unter Berufung auf Clintons Team.

Die 68-Jährige hatte am Sonntag eine Gedenkfeier zum 15. Jahrestag der Anschläge vom 11. September wegen Unwohlseins vorzeitig verlassen müssen. Später teilte Clintons Ärztin mit, dass bei der Politikerin bereits am Freitag eine Lungenentzündung festgestellt worden sei. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.