Vaudoise übernimmt Berninvest und Dr. Meyer AM

Philippe Hebeisen
Philippe Hebeisen, CEO Vaudoise. (Foto: Vaudoise)

Lausanne – Die Vaudoise Versicherungen Holding AG kündigt die Übernahme der Gesellschaften Dr. Meyer Asset Management AG und Berninvest AG an. Die Übernahme muss noch von den zuständigen Behörden bewilligt werden. Die Höhe des Kaufpreises wird nicht bekannt gegeben.

Berninvest AG ist die Fondsleitungs-Gesellschaft für die Immobilien-Anlagefonds Immo Helvetic und Good Buildings, mit einem verwalteten Vermögen von über 1,4 Mrd Franken, wie es in einer Mitteilung heisst. Der Anlagefonds Immo Helvetic ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert. Er habe seit 2010 eine Performance von über 8 % pro Jahr realisiert, heisst es weiter. Alle Arbeitsplätze werden beibehalten und bleiben in Bern.

Mit dem Entschluss, die beiden Gesellschaften an die Vaudoise zu verkaufen, habe Inhaber Max Meyer einen professionellen Käufer gewählt, so die Vaudoise. Meyer bleibt Mitglied des Verwaltungsrats von Berninvest AG.

Vaudoise-CEO Philippe Hebeisen: «Mit dieser Investition erhält die Vaudoise die Möglichkeit, ihre Unternehmensstrategie zu diversifizieren und Asset-Management-Dienstleistungen für Dritte zu erbringen, während sie nahe am Kerngeschäft bleibt. Weiter ermöglicht diese Übernahme der Vaudoise auch, ihre Kompetenzen vor allem in der Deutschschweiz in einem Bereich zu verstärken, in dem sie bereits eine umfangreiche Erfahrung hat. Der Erwerb dieser Fonds wird ausserdem Skaleneffekte beim Kauf von grossen Immobilienprojekten ermöglichen.»(mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.