VP Bank: Einkaufsmanager-Index Schweiz steigt erneut an

Bernd Hartmann

Von Bernd Hartmann, Leiter Investment Research der VP Bank.

Vaduz – Die Konjunktursorgen scheinen ein wenig nachzulassen, Optimismus sieht allerdings anders aus. Die leichte Stimmungsaufhellung kann kaum auf das überraschend hohe Wachstum im dritten Quartal zurückgeführt werden. Ein genauerer Blick auf die Wachstumskomponenten offenbart, dass sich die Schweizer Wirtschaft noch nicht wieder auf einem nachhaltigen Wachstumspfad befindet.

Die Verunsicherung der Konsumenten wiegt schwer und wird voraussichtlich noch etwas anhalten. Die allmähliche Stabilisierung der Vorlaufindikatoren in der Eurozone ist jedoch ein erster Schritt, dass sich die Stimmung in der Schweiz in den kommenden Monaten weiter aufhellt. Die realwirtschaftlichen Anpassungen in der Eurozone haben jedoch erst begonnen, wichtige Nachfrageimpulse aus dem Ausland dürften somit vorerst weiter auf sich warten lassen. (VP Bank/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.