Watanyia Airways aus Kuwait stellt Flugbetrieb ein

Watanyia Airways aus Kuwait stellt Flugbetrieb ein

Da flogen sie noch… die violett-grau lackierten Airbus A320-Maschinen der Wataniya Airways.

Kuwait City – Von der Öffentlichkeit wegen der Unruhen in Bahrain und Libyen fast unbemerkt, stellt die Watanyia Airways aus Kuwait ihre Operationen aus finanziellen Gründen per sofort ein.

Nach nur zwei Jahren Flugebetrieb mussten die sieben A320-Maschinen der Wataniya Airways (dt. die Vaterländische) am 16. März aus Geldmangel „grounden“. Die Airline aus Kuwait flog primär Destinationen in Nahost an, bediente aber auch Ziele in Europa wie Athen, Rom und Wien. Trotz umfangreicher Marketing-Kampagnen, die auf Business Class-Reisende abzielte, erlangte Watanyia nie die Beliebtheit anderer junger Flieger wie die 2004 gegründete Air Arabia aus Dubais Nachbar-Emirat Sharjah.

Gestrandete Watanyia-Reisende würden benachrichtigt und in diesen Tagen von der staatlichen Kuwait Airways und dem kuwaitischen Budget-Flieger Jazeera Airways heimgeholt, wie die Watanyia auf ihrer Homepage mitteilt. Über die Zukunft der privat finanzierten Airline solle in den kommenden Wochen entschieden werden.

Déjà-vu am Golf
Die schnell wachsende Bevölkerung und die zunehmende Vernetzung der Golfregion ermutigt immer wieder neue Marktteilnehmer Platzhirschen wie Emirates Airline , Qatar Airways oder Saudi Arabian Airlines Anteile abzujagen.

Im Juni 2008 musste der All-Business-Class-Flieger Silverjet, der die Strecke Dubai-London bediente grounden, nachdem die Subprime-Krise in den USA Reisebudgets weltweit schrumpfen liess. RAK Airways aus dem Sheichtum Ras al-Khaima startete 2006, musste den regulären Flugbetrieb jedoch 2008 auf Charter-Basis reduzieren, um danach am 10.10.2010 ein Comeback als Linienflieger zu feiern.

Bahrain: Gulf Air in Turbulenzen
Unterdessen verdunkelt sich der Himmel für Bahrains staatliche Gulf Air immer mehr. Aufgrund der Unruhen und des am Dienstag verhängten Ausnahmezustands in dem Königreich fliegt die chronisch defizitäre Gulf Air vorerst nicht mehr in die Länder Irak und Iran. Am Samstag, 19. März stoppte zudem Emirates Airline aus Dubai alle Flüge nach Manama bis zum 23. März.

id=5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.