Wie die Vier-Tage-Woche die Produktivität steigern soll

Wie die Vier-Tage-Woche die Produktivität steigern soll

Die Vier-Tage-Woche kommt immer mehr in Mode. Wie die Arbeitszeitverkürzung auf die Produktivität wirkt, ist aber umstritten. Doch die ersten Unternehmen machen bereits gute Erfahrungen.

Wer an einem Freitag bei Bike Citizens anruft, erreicht nur den Anrufbeantworter. Denn freitags haben alle 35 Beschäftigten des Grazer Entwicklers und Anbieters einer Navigations-App für Fahrräder frei. Seit 2014 arbeiten alle Angestellten des Unternehmens nur noch 36 der in Österreich meist üblichen 38,5 Wochenarbeitsstunden – und das nur von Montag bis Donnerstag.

Das Grazer Unternehmen ist längst nicht mehr das einzige auf weiter Flur, das eine Verkürzung der Arbeitszeit eingeführt hat.

Lesen Sie den ganzen Artikel bei FAZ.NET

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.