Aberdeens Investment-Cartoon startet mit über 1 Mio Klicks auf der Internetseite durch

Piers Currie

Piers Currie, Group Head of Brand von Aberdeen Asset Management. (Foto: Aberdeen)

Zürich – Die internationale Vermögensverwaltungsgesellschaft Aberdeen Asset Management hat mit seiner Cartoon-Reihe „Seven Deadly Sins of Multi-Asset Investing“ – Die sieben Todsünden bei Multi-Asset-Investments – weltweit 1,3 Millionen Internetbesucher begeistert:

Die bekannte britische Schauspielerin Joanna Lumley erzählt in der fünfminütigen Cartoon-Reihe von den typischen Fehlern, die Investoren oftmals im Anlagegeschäft unterlaufen. Die kleine Serie von trendigen Clips ist augenzwinkernd an die berühmten mittelalterlichen sieben Todsünden von Dante Alighieri angelehnt.

Aberdeen – in 25 Ländern weltweit tätig – übersetzte darüber hinaus die Geschichten in neun Sprachen mit lokalen Sprechern oder mit Untertiteln. Alle wurden bei nationalen Medien, in YouTube und auf den lokalen Websites von Aberdeen gestreamt.

Piers Currie, Group Head of Brand von Aberdeen Asset Management, dazu:
„Die Investment-Welt vollzieht derzeit einen Wandel: Altersvorsorge ist zunehmend Aufgabe des Einzelnen und nicht länger die des Staates oder der Unternehmen. Wir haben eine informative, lehrreiche und unterhaltsame Art gesucht, um Privatanleger anzusprechen und einen Dialog anzuregen.“

„Deadly Sins“ ist bereits die zweite Comic-Serie und erscheint nun nach dem Erfolg von „Golden rules of equity investing“, die seinerzeit vom britischen Schauspieler John Cleese 2014 eingesprochen wurde. Cleese erlangte mit seinen Rollen in den Comedy-Serien Monty Phython und Fawlty Towers Berühmtheit.

Joanna Lumley ist in den USA durch ihre Rolle in „The Wolf of Wall Street“, bei den britischen Fernsehzuschauern als Patsy in „Absolutely Fabulous“ und bei den Babyboomern durch die in den 1970er Jahren angesiedelten Serie „The Avengers“ bekannt.

Aberdeen will die Cartoon-Reihe in diesem Jahr mit neuen Episoden über „Fixed Income Fables“ und Immobilienmarktthemen fortsetzen. Beide sollen wieder von berühmten Stimmen eingesprochen werden, um damit jeweils ganz besondere Akzente zu setzen. Die Clips sind das Ergebnis eines Branding-Projekts von Aberdeen. Gemeinsam wurde es mit Garry Scott-Irvine, und der Londoner Cartoon-Produktionsgesellschaft Animade and Kino Design, die die Clips produziert hat, realisiert. (Aberdeen Asset Management/mc/ps)

Über Aberdeen Asset Management
Aberdeen ist einer der grössten unabhängigen Vermögensverwalter der Welt. Als reiner Asset Manager sind wir nicht durch andere Finanzdienstleistungen abgelenkt und können somit alle unsere Ressourcen und Kompetenzen auf unser Kerngeschäft, die Vermögensverwaltung, konzentrieren. Dieser Fokus auf das Kerngeschäft ist unser Schlüssel zum Erfolg. Dass wir ausschliesslich Kundenvermögen und keine eigenen Engagements verwalten, hilft uns, Interessenkonflikte zu reduzieren.
Das von uns verwaltete Kundenvermögen belief sich zum 31. März 2016 auf 403,0 Mrd. CHF.
Weitere Informationen finden Sie auf aberdeen-asset.ch
Erstellt von Aberdeen Asset Managers Switzerland AG. Eingetragen in der Schweiz unter der Nr. CH-020.3.033.962-7. Eingetragener Unternehmenssitz: Schweizergasse 14, 8001 Zürich. Zugelassen durch die Schweizer Finanzmarktaufsicht (FINMA) als Verteiler von kollektiven Kapitalanlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.