Aktien von Swiss Re-Tochter ReAssure kommen zu 280 bis 330 Pence an die Börse

Aktien von Swiss Re-Tochter ReAssure kommen zu 280 bis 330 Pence an die Börse
Christian Mumenthaler, CEO Swiss Re. (Foto: Swiss Re)

Zürich – Der geplante Börsengang der Swiss-Re-Tochter ReAssure kommt voran. Die Aktien sollen zu 280 bis 330 Pence platziert werden. Daraus ergibt sich für die auf das britische Geschäft mit geschlossenen Lebensversicherungen spezialisierte Firma eine Marktkapitalisierung von 2,8 bis 3,3 Milliarden Pfund.

Das Angebot werde voraussichtlich einen Streubesitz von 26 Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals von ReAssure ermöglichen. Im Rahmen einer Mehrzuteilungsvereinbarung stellt Swiss Re zudem auch Aktien von bis zu 15 Prozent des Angebots zur Verfügung, wie der weltweit zweitgrösste Rückversicherer am Donnerstag mitteilte.

Börsengang von langer Hand geplant
Der Börsengang von ReAssure ist von langer Hand geplant. Bereits im August des vergangenen Jahres hatte Swiss Re diesen in Aussicht gestellt. Swiss Re hatte ReAssure im Rahmen der Vorbereitungen in eine eigenständige Gesellschaft umgewandelt. Mit dem IPO will der Rückversicherer gemäss früheren Angaben seinen Anteil an ReAssure von derzeit 75 Prozent auf unter 50 Prozent senken. (awp/mc/ps)

Swiss Re
ReAssure
Firmeninformationen bei monetas
Aktienkurs bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.