Allianz und Juventus unterzeichnen namensrechtliche Vereinbarung für Turiner Fussballstadion

Allianz und Juventus unterzeichnen namensrechtliche Vereinbarung für Turiner Fussballstadion
(Foto: Allianz SE)

München / Mailand – Die Allianz Italien hat mit dem weltbekannten Juventus Football Club eine Vereinbarung über die Umbenennung des vereinseigenen Stadions geschlossen. Vertragspartner ist ausserdem die Lagardère Sports Group, die derzeit die Namensrechte für die Sportstätte des Vereins hält.

Gemäss diesem Vertrag trägt das Stadion in der Hauptstadt von Piemont vom 1. Juli 2017 bis zum 30. Juni 2023 – und somit für mehr als sechs Spielzeiten der italienischen Liga – den Namen „Allianz Stadium“.

Sergio Balbinot, Vorstandsmitglied der Allianz SE, erklärte: „Wir sind überaus zufrieden mit dieser Übereinkunft, denn in der Welt des Fussballs gehört dieses einzigartige Stadion zu den grossen Klassikern unter den Austragungsorten. An diesem Ort spielt Juventus, ein Team, das auf eine ganze Reihe von ausserordentlichen Erfolgen zurückblicken kann, gegen alle grossen Mannschaften aus dem In- und Ausland, die ihre zahlreichen Fans aus aller Welt mitbringen. Und die Allianz ist mit ihren mehr als 86 Millionen Kunden einer der grössten Versicherer und Vermögensverwalter weltweit. Das Allianz Stadium in Turin ist also eine naheliegende Stätte, um eine Marke wie Allianz mit einem Ort zusammenzubringen, an dem sportliche Spitzenleistungen erbracht werden“.

Das 355.000 m² grosse Stadion in Turin ist berühmt für sein italienisches Design und seine hervorragenden Qualitätsstandards. Mit seinem neuen Namen gesellt es sich zu einem globalen Kreis von prestigeträchtigen Allianz Sportstätten, zu denen neben der Allianz Arena in München auch das Allianz Stadium in Sydney, der Allianz Park in London, die Allianz Riviera in Nizza, der Allianz Parque in São Paulo und das Allianz Stadion in Wien gehören.

Sechs Mal Meister im neuen Stadion
„Es freut uns sehr, dass wir die Allianz als ganz besonderen Partner willkommen heissen können: um unserem Heimatstadion einen neuen Namen zu geben!“, erklärte Giorgio Ricci, Head of Global Partnerships and Corporate Revenues bei Juventus. „Dass mit der Allianz ein globaler Gigant der Versicherungsbranche den Weg zu uns gefunden hat, unterstreicht den Status von Juventus als internationaler Spitzenklub. Seit der Einweihung unserer Arena im Jahre 2011 haben wir Sportgeschichte geschrieben, und das Stadion hat dabei eine wichtige Rolle gespielt, denn es ist der Ort, an dem wir seitdem sechs Mal die Meisterschaft feiern konnten. Wir haben den Ehrgeiz, mit der Allianz zum Wohle unserer Fans zusammenzuarbeiten, genauso wie mit unseren anderen Partnern, die dazu beigetragen haben, das Stadion in ein Theater zu verwandeln, in dem sich bei jedem Spiel der Vorhang öffnet für eine grosse Show und ein familienfreundliches Event“.

Sport ist eine Sprache, die man in aller Welt versteht und die Menschen aus allen Lebensbereichen und Regionen zusammenbringt. Sie verkörpert die Kernprinzipien der Allianz, zu denen neben gesundem Wettbewerb und Exzellenz auch Diversität und soziale Inklusion gehören.

Jean-Marc Pailhol, Head of Group Market Management and Distribution bei der Allianz SE, sagte: „Das ,Allianz Stadium‘ wird sich binnen kurzer Zeit zu einer fantastischen Heimat unserer Marke in Italien entwickeln, die unsere Stakeholder mit Stolz erfüllt. Wir werden auch weiterhin erfolgreiche Partnerschaften mit Organisationen aus der Welt des Sports schmieden, die unsere Werte teilen und uns ermöglichen, die emotionale Seite unseres Geschäfts auszudrücken und durch Sport und Innovation weltweit Millionen mit aussergewöhnlichen Geschichten menschlicher Errungenschaften zu inspirieren“.

Der Juventus Football Club weihte das Stadion in Turin im Jahre 2011 ein. Die Sportstätte bietet über 41.500 Sitzplätze (davon 4.000 Premium-Sitzplätze), 62 Luxus-Logen und acht Business-Bereiche. Das Aussengelände des Gebäudes ist mehr als 110.000 m² gross: Shopping- und Unterhaltungszentren, das Juventus Museum, 31 Bars, zwei Kinderspielplätze, 10 Juventus-Shops und 4.000 Parkplätze sorgen für ein gut abgerundetes Besucherkonzept. Seit das Stadion eröffnet wurde, haben es bereits 6 Millionen Menschen besucht. (Allianz/mc/ps)

Über die Allianz
Die Allianz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Versicherern und Asset Managern und betreut mehr als 86 Millionen Privat- und Unternehmenskunden. Versicherungskunden der Allianz nutzen ein breites Angebot von der Sach-, Lebens- und Krankenversicherung über Assistance-Dienstleistungen und Kreditversicherung bis hin zur Industrieversicherung. Die Allianz ist einer der weltweit grössten Investoren und betreut im Auftrag ihrer Versicherungskunden ein Investmentportfolio von über 650 Milliarden Euro. Zudem verwalten unsere Asset Manager Allianz Global Investors und PIMCO mehr als 1,3 Billionen Euro für Dritte. Mit unserer systematischen Integration von ökologischen und sozialen Kriterien in unsere Geschäftsprozesse und Investitionsentscheidungen sind wir führend im Dow Jones Sustainability Index. 2016 erwirtschafteten über 140.000 Mitarbeiter in mehr als 70 Ländern für die Gruppe einen Umsatz von 122 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 11 Milliarden Euro. In Italien, dem zweitgrössten Versicherungsmarkt der Gruppe, bedient die Allianz 7,2 Millionen Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.