Neuer Fünf-Jahres-Plan bei AXA

Henri de Castries

Axa-CEO Henri de Castries.

Paris- Mit einer neuen Strategie will Europas zweitgrösster Versicherer AXA bis 2015 seine Gewinne steigern und seine Schulden verringern. Der Fünf-Jahres-Plan soll an diesem Mittwoch Investoren vorgestellt werden, wie das französische Unternehmen kurz vor Beginn der Veranstaltung mitteilte. Gleichzeitig bekräftigte die Axa ihr Ziel, bis 2015 eine Summe von jährlich 1,5 Milliarden Euro einzusparen. Bis 2013 soll ein Betrag von 800 Millionen erreicht sein.

Auf Grund der Finanzkrise hatte der Versicherer seine Ziele in den vergangenen Jahren öfter gekürzt. Das Unternehmen will im Rahmen seiner neuen Strategie «Ambition AXA» Kostensenkungen vorwiegend in etablierten Märkten erzielen. Der bereinigte Gewinn pro Aktie (EPS) soll bis 2015 eine durchschnittliche jährliche Steigerungsrate von zehn Prozent erreichen. Dem Plan zufolge wird die bereinigte Kapitalrendite am Ende des Zeithorizonts bei 15 Prozent liegen. Der Verschuldungsgrad soll von 28 Prozent Ende des vergangenen Jahres auf 25 Prozent verringert werden.

Trendwende in Vermögensverwaltung weiteres Ziel
In der Sparte Sach- und Unfallversicherung soll die kombinierte Schaden-Kosten-Quote in diesem Jahr 100 Prozent erreichen und bis 2015 auf unter 97 Prozent gesenkt werden. Bei einer Quote von weniger als 100 Prozent arbeitet eine Versicherung rentabel. In der Sparte Vermögensverwaltung will AXA in diesem Jahr die Trendwende schaffen und in den Jahren 2012 bis 2015 jeweils wieder einen Nettozufluss von vier bis fünf Prozent schaffen.

Axa verkauft Kanada-Geschäft
Der französische Versicherer Axa verkauft sein Kanada-Geschäft an die kanadische Versicherungsgruppe Intact Financial Corporation. Der Kaufpreis liegt bei umgerechnet 1,9 Milliarden Euro, wie Axa am Dienstag mitteilte. Dadurch werde Axa ein Sondergewinn in Höhe von 900 Millionen Euro verbuchen. Zusätzlich erhält Axa nach eigenen Angaben erfolgsabhängige Zahlungen in Höhe von bis zu rund 72 Millionen Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren. Axa geht davon aus, den Verkauf noch vor Ablauf des dritten Quartals abschliessen zu können.Die Axa-Tochter ist Kanadas sechsgrösster Sach- und Haftpflichtversicherer. Die Gesellschaft machte im vergangenen Jahr einen Gewinn von 149 Millionen Euro und erwirtschaftete Erträge in Höhe von 1,4 Milliarden Euro. Die Schaden-Kosten-Quote lag bei 91,8 Prozent. (awp/mc/upd/ss)

Intact Financial Corporation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.