AXA Winterthur: Fabrizio Petrillo neuer CEO

AXA Winterthur: Fabrizio Petrillo neuer CEO
Fabrizio Petrillo, CEO AXA Schweiz. (Foto: AXA)

Winterthur – Interne Nachfolge bei der AXA Winterthur: Fabrizio Petrillo, bisher Leiter Schadenversicherung, übernimmt von Antimo Perretta das Amt als CEO.

Der Verwaltungsrat der AXA Winterthur hat Fabrizio Petrillo, Leiter Schadenversicherung und damit bereits bisher Mitglied der Geschäftsleitung, zum neuen CEO ernannt. Der 48-Jährige folgt auf Antimo Perretta, der wie bereits bekannt als Leiter Europa in die Konzernleitung der AXA Gruppe aufgestiegen ist.

Breiter Erfahrungsschatz in verschiedenen Versicherungsdisziplinen
Bis Fabrizio Petrillo 2016 an die Spitze des Schadenversicherungsgeschäfts berufen worden war, amtete er vier Jahre lang als CFO des grössten Schweizer Versicherers. Ab 2009 hatte er im Bereich Lebensversicherungen als Leiter «Swiss Products» und später der Marktbearbeitung die Entwicklung verschiedener innovativer Versicherungsprodukte geprägt, welche im Vorsorgemarkt grossen Anklang fanden. Zuvor war Fabrizio Petrillo nach Stationen in der Beratung sieben Jahre für die Swiss Life tätig. Der Tessiner mit italienischen Wurzeln studierte theoretische Physik an der ETH Zürich und absolvierte später einen Masterlehrgang in Business Administration am INSEAD in Fontainebleau.

Fabrizio Petrillo wird sein Amt am 1. Januar 2018 antreten und die Schweiz auch in der «Partners Group» der AXA Gruppe vertreten. Die Ernennung zum CEO erfolgt vorbehältlich der aufsichtsrechtlichen Bewilligung.

Innovationskraft und Kundenfokus
«Mit seiner langjährigen, breiten Erfahrung in verschiedenen Disziplinen des Versicherungsgeschäfts, seinem herausragenden Leistungsausweis, seiner Innovationskraft und seinem ausgeprägten Kundenfokus ist Fabrizio Petrillo die optimale Person, um den mit unserer Vision 2030 und der Strategie 2020 eingeschlagenen Weg konsequent fortzusetzen und die AXA Winterthur in eine erfolgreiche Zukunft zu führen», erklärt Antimo Perretta, CEO AXA Europe und designierter Verwaltungsratspräsident der AXA Winterthur. Dass die Wahl auf einen internen Kandidaten gefallen sei, bürge für Kontinuität und beweise die hohe Qualität der internen Nachfolgeplanung. (AXA Winterthur/mc/ps)

Über die AXA Winterthur
Rund zwei Millionen Kunden vertrauen der AXA Winterthur. Sie setzen auf ihre Erfahrung und Beratung in der Personen-, Sach-, Haftpflicht- und Lebensversicherung sowie der beruflichen Vorsorge. Der führende Schweizer Versicherer ist ein dynamisches Unternehmen mit einer ambitionierten Vision: den Kunden Freiräume über die finanzielle Sicherheit hinaus schaffen und so ein unbeschwertes Leben ermöglichen – mit einfachen, digitalen Prozessen und innovativen Produkten und Dienstleistungen rund um wichtige Lebensbereiche wie Mobilität, Wohnen oder Unternehmertum. Dafür setzen sich die rund 4000 Mitarbeitenden sowie die 2500 Kolleginnen und Kollegen in den 276 Generalagenturen und Agenturen Tag für Tag ein. Die AXA Winterthur gehört zur AXA Gruppe und erzielte 2016 ein Geschäftsvolumen von CHF 11 Mia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.