Bank Linth wird per 28. Dezember von SIX dekotiert

Bank Linth wird per 28. Dezember von SIX dekotiert
Hauptsitz der Bank Linth in Uznach. (Foto: © Marcel Rickli / Bank Linth)

Uznach – Das zuständige Gericht hat die Kraftloserklärungsklage der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB) genehmigt. Damit hält die LLB nun 100 Prozent an der Bank Linth. Die Aktien der Bank Linth werden am 28. Dezember 2022 von der SIX Swiss Exchange dekotiert.

Das zuständige Gericht des Kantons St. Gallen hat die sich noch im Publikum befindenden Namenaktien der Bank Linth LLB AG mit einem Nennwert von je 20 CHF für kraftlos erklärt. Dieses Urteil wurde am 15. Dezember 2022 rechtskräftig.

Die Inhaber der kraftlos erklärten Bank Linth-Aktien erhalten unter Bezugnahme auf das öffentliche Kaufangebot der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB) vom 25. Februar 2022 eine Barabfindung in der Höhe des Angebotspreises von CHF 600 je Aktie.

Mit Entscheid vom 16. Dezember 2022 hat die SIX Exchange Regulation AG den letzten Handelstag der Bank Linth Aktie auf den 27. Dezember 2022 festgelegt. Die Dekotierung der Bank Linth-Aktien erfolgt per 28. Dezember 2022. (Bank Linth/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.