Bank Sarasin: Stärkerer Fokus auf islamische Finanzplanung

Fares Mourad

Fares Mourad, Head of Islamic Finance der Bank Sarasin & Cie AG

Basel – In ihrem zweiten jährlichen Islamic Wealth Management Report empfiehlt die Bank Sarasin, der islamischen Bankengemeinschaft einen stärkeren Fokus auf den Bereich Islamic Financial Planning zu legen. Des Weiteren fordert die Bank Sarasin die Branche zur Weiterentwicklung der durch die Scharia bestimmten Rahmenbedingungen sowie zur Diversifizierung der Produkte- und Servicepalette auf.

Die im Koran verbindlich vorgeschriebene islamische Finanzplanung umfasst den Erwerb und den Erhalt von Vermögen sowie dessen Nutzung zu philanthropischen Zwecken. Da auch ein Testament eine religiöse Verpflichtung für Muslime darstellt, ist eine gründliche Nachlassplanung vonnöten, die in vielen Fällen über eine Treuhandstruktur erfolgt.

Ausführlichen Überblick über die Entwicklungen im Islamic Wealth-Bereich
Der Islamic Wealth Report 2011 der Bank Sarasin bietet Anlegern einen ausführlichen Überblick über die Entwicklungen im Islamic Wealth-Bereich im Jahr 2010 und zeigt auf, wie Anlagen in Übereinstimmung mit religiösen Gesichtspunkten bestmöglich verwaltet werden können. Der Ansatz ist ein hervorragendes Beispiel für das Bestreben der Bank Sarasin, für ihre Kunden Risiken zu minimieren und Chancen zu maximieren, was an den heutigen volatilen Märkten von essenzieller Bedeutung ist. Der aktuelle Bericht beginnt mit einer Erläuterung des Ansatzes der islamischen Finanzplanung. Zudem werden wichtige Themen wie philanthropische Aktivitäten, das Family-Office-Angebot, Investmentfonds und Sukuk-Anleihen behandelt. Abschliessend ist der Researchausblick der Bank Sarasin für das Jahr 2011 enthalten. Der Report weist auch darauf hin, dass das islamische Gebot zur Spende eines Vermögensteils für wohltätige Zwecke die Ausweitung philanthropischer Aktivitäten in der GCC-Region (Kuwait, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Katar, Bahrain, Oman) fördert. Bereits jetzt wird das jährliche Volumen philanthropischer Projekte in der GCC-Region auf USD 50 Mia. geschätzt.

Die wichtigsten im Bericht erörterten Herausforderungen und Chancen

  • Wie kann der Vermögenszyklus im Sinne des Islamic Wealth Management gestaltet werden, und zwar im Hinblick auf den gesamten Prozess des Vermögensaufbaus, -erhalts und der Weitergabe an die nächste Generation und unter Wahrung der Balance zwischen spirituellen und weltlichen Anforderungen?
  • Welchen grundlegenden Herausforderungen stellen sich Waqf-Stifter trotz des starken Wachstums? Beispielsweise sind diese mit schwachen Performances, die zum Teil aus einem Mangel an Anlageexperten resultieren, konfrontiert. Dadurch wird wiederum die Qualität der Vermögensverwaltung geschmälert und die Transparenz beeinträchtigt.
  • Ist die Familiy-Office-Struktur des Schweizer Private Banking als Wealth Management Tool zur Sicherstellung der Governance nach den Prinzipien des Islam geeignet?
  • Mit welchen Schwierigkeiten sehen sich die islamischen Investmentfonds in Bezug auf Wachstum und Performance konfrontiert?
  • Welche Chancen bieten die Standardisierung, Qualifizierung und Diversifizierung des Sukuk-Marktes, um das Produktangebot und die Liquidität am Markt zu steigern?
  • Welche Bedeutung hat die Diversifizierung für die Performance islamischer Aktien und Indizes und inwiefern steht sie mit den islamischen Prinzipien im Einklang?

Fares Mourad, Head of Islamic Finance der Bank Sarasin & Cie AG


«Die islamische Finanzplanung wird von der islamischen Bankenindustrie in weiten Teilen vernachlässigt. Zur vollständigen Einhaltung der Scharia-Gesetzgebung benötigen muslimische Investoren einen genau abgestimmten Prozess, sowie Strukturen und Produkte. Wir sind stolz darauf, unseren ganzheitlichen Ansatz ausgeweitet zu haben, sodass wir nun eine umfassende islamische Vermögensverwaltung anbieten können.»

Vollständiges Spektrum Scharia-konformer Produkte
Die Sarasin Gruppe hat im November 2009 die Einführung eines umfangreichen neuen Angebots im Bereich Islamic Wealth Management bekannt gegeben, welches das vollständige Spektrum Scharia-konformer Produkte und Leistungen des Private Banking abdeckt: Erbschafts- und Nachfolgeplanung, Finanzierung sowie Asset Management mit Geldmarkt- und strukturierten Produkten wie Wakala, Murabaha und Maraya. Um dieses Angebot zu stärken, gewährleisten eine eigene Abteilung sowie ein Scharia-Board die hohe Qualität unseres Angebots, wie sie von unseren Kunden erwarten werden kann. Die Sarasin Gruppe hat einen massgeschneiderten Service aufgestellt, der islamischen Kunden sämtliche Planungswerkzeuge, Verfahren und Produkte zur Verfügung stellt, die zur Einhaltung der Vorschriften nach islamischem Recht erforderlich sind. (Sarasin/mc/hfu)

Islamic Wealth Management Report…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.