Bitcoin fällt wieder unter 40’000 US-Dollar

Bitcoin
(Photo by Jievani Weerasinghe on Unsplash)

Frankfurt – Die Kurse vieler Kryptowährungen schwanken nach wie vor stark mit der allgemeinen Marktstimmung. Nachdem der Preis der ältesten und nach Marktwert grössten Digitalwährung Bitcoin am Mittwoch deutlich zugelegt hatte, fiel er am Donnerstag wieder zurück. Am Vormittag wurde ein Bitcoin mit 39’300 Dollar gehandelt, am Mittwoch war er bis auf rund 42’000 Dollar gestiegen. Auch andere Digitalwerte wie Ether, XRP oder Dogecoin gaben ihre Vortagsgewinne fast vollständig ab.

Die Stimmung an den Märkten und damit die Krypto-Kurse hängen derzeit stark von dem Kriegsverlauf in der Ukraine ab. Der Einmarsch Russlands in die Ukraine hat die Märkte über Tage stark belastet. Am Mittwoch keimte jedoch Hoffnung auf eine vorsichtige Annäherungen der Kriegsparteien auf, woraufhin sich die Marktstimmung deutlich besserte. An diesem Donnerstag treffen sich die Aussenminister Russlands und der Ukraine, Sergej Lawrow und Dmytro Kuleba, in der Türkei. Vermitteln will der türkische Aussenminister Mevlüt Cavusoglu. (awp/mc/ps)

Aktueller Bitcoin-Kurs bei Bitstamp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.