CFT H1: Höherer Reingewinn bei tieferen Umsätzen

Patrick Combes

Patrick Combes, CEO und VRP Compagnie Financière Tradition AG (CFT)

Lausanne – Die Compagnie Financière Tradition (CFT) musste  im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2012 einen Rückgang des Umsatzes um 3,7% auf 545,0 (559,6) Mio CHF zu fixen Wechselkursen hinnehmen, konnte allerdings den Reingewinn nach Minderheiten um 5,2% auf 13,6 (13,0) Mio CHF steigern. Der operative Gewinn lag mit 27,5 (27,4) Mio CHF nur 0,1% unter dem Vorjahreswert. Der Inter Dealer Broker hat in den ersten sechs MOnaten bereits 10 Mio CHF in den Ausbau des elektronischen Handels investiert.

Auf regionaler Basis stiegen die Einnahmen der CFT aus dem asiatisch-pazifischen Raum um 0,2%, fielen um 4,5% in der EMEA-Region und um 5,3% auf dem amerikanischen Kontinent zu konstanten Wechselkursen. Der Risikoappetit der Anleger sei deutlich kleiner geworden, nicht zuletzt aufgrund der weltwirtschaftlichen Unsicherheiten, heisst es in der Mitteilung von Donnerstag. (cft/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.