China: Höhere Anforderungen für Mindestreserven

Zhou Xiaochuan

Notenbank-Gouverneur Zhou Xiaochuan.

Peking – Chinas Notenbank hat die Mindestreserveanforderungen für die Banken im Kampf gegen die Inflation erneut angehoben. Die Erhöhung liege bei 0,5 Prozentpunkten, teilte die Zentralbank am Freitag mit. Das ist bereits die dritte Anhebung im laufenden Jahr.

Die Währungshüter wollen damit einer drohenden Überhitzung der schnell wachsenden Wirtschaft entgegenwirken. Zuletzt hatte die Notenbank im Kampf gegen die Inflation auch den noch viel wichtigeren Leitzins angehoben. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.