Crowdlitoken: 100’000er Grenze bei Renditeauszahlungen geknackt

Crowdlitoken: 100’000er Grenze bei Renditeauszahlungen geknackt
Domenic Kurt, CEO CROWDLITOKEN AG. (Foto: CROWDLITOKEN)

Triesen – Crowdlitoken, der erste europäische Anbieter einer digitalen Finanzanlage für Immobilien, hat bei den Renditeauszahlungen für die Investoren die 100’000er-Grenze überschritten.

Seit April 2020 werden monatlich Zinsen an die Investoren ausbezahlt. Unabhängig davon, ob sie Auszahlung in Franken, Euro ode neue Tokens gewählt haben, wächst der Betrag an ausbezahlten Zinsen stetig an. Seit die Plattform und die Immobilie in Oensingen im November 2020 online ging, stieg die Rendite für alle, die ihre Tokens platziert haben, von 0.875%* (Mindestzins) auf 4%* an. So wurden bisher insgesamt Renditen im Wert von über 111’000 Franken ausgeschüttet.

Zum Investorenportal
Wann kommt die nächste Immobilie? Die Crowdlitoken-Immobilienexperten führen intensive Prüfungen und Verhandlungen, um möglichst rasch eine neue, renditestarke Immobilie zur Verfügung zu stellen. Crowdlitoken erwartet, dass diese in den kommenden Wochen angebunden werden können. Bis dahin profitieren Anleger für alle nicht platzierten Tokens von der Mindestverzinsung, welche aktuell 0.875%* p.a. beträgt. (Crowdlitoken/mc)

*alle genannten Zinssätze und Renditen sind p.a., also pro Jahr gerechnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.