CS mit Änderungen in der Geschäftsleitung – Lara Warner wird Chief Risk Officer

CS mit Änderungen in der Geschäftsleitung – Lara Warner wird Chief Risk Officer
Lara Warner, Chief Risk Officer der Credit Suisse. (Foto: CS)

Zürich – Die Credit Suisse meldet verschiedene Änderungen in ihrer Geschäftsleitung, wobei mehrere Frauen nominiert wurden. So wird Lara Warner neu Chief Risk Officer, Lydie Hudson wird den Posten des Chief Compliance Officer (CCO) innehaben und Antoinette Poschung als Global Head of Human Resources (HR) die weltweite Personalleitung übernehmen.

Wie die Grossbank am Dienstag weiter mitteilte, treten die Änderungen mit sofortiger Wirkung in Kraft. Alle drei Frauen werden direkt an den Konzernchef Tidjane Thiam berichten.

Hudson und Poschung neu in der GL
Während Warner bereits zuvor Mitglied der Konzernleitung war, werden Hudson und Poschung neu in das Führungsgremium aufgenommen. Poschung wird damit auf Peter Goerke folgen, der die Personalabteilung in den letzten drei Jahren geführt hat. Er werde aber auch weiterhin eine wichtige Rolle in der Bank spielen, heisst es dazu.

Warner wiederum tritt mit ihrer Ernennung die Nachfolge von Jo Oechslin an, der auf eigenen Wunsch eine neuartige Rolle als Senior Advisor in der Bank übernehmen werde. (awp/mc/ps)

Credit Suisse

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.