Der Moneycab-Börsenblog: Tamedia – Goldbach-Übernahme macht Sinn

Der Moneycab-Börsenblog: Tamedia – Goldbach-Übernahme macht Sinn

Der wöchentliche Blick auf die Wirtschaftswelt von Robert Jakob

Mit dem Kauf der Goldbach Group hat sich das Zürcher Verlagshaus Tamedia zu günstigem Preis eine Perle gesichert. Bis zum 11. April wird das nötige Quorum von 90 Prozent erreicht sein. Mehr als 89 Prozent der Goldbach-Aktionäre haben ihre Aktien bereits zu 35,50 Franken angedient. Nach Ablauf der Frist sollen diese dann dekotiert werden. Dann besitzt Tamedia ein langjähriges Wachstumsunternehmen in der Werbevermarktung auf elektronischen Medien, von TV über Radio bis Internet. Tamedia bekommt Goldbach 15 Prozent billiger als beim Goldbach-IPO vor gut 10 Jahren, als die Aktien zu 42 Franken angeboten wurden.

Tamedia ist zwar vor allem durch seine Printmedien, allen voran die vielleicht journalistisch beste Schweizer Tageszeitung „Tagesanzeiger“ und die Pendlerpostille „20 Minuten“ bekannt, macht aber mittlerweile fast 40% seines Umsatzes mit Online-Produkten. Für den Print-Markt rechnet das Unternehmen mit einem weiteren Umsatzschwund von einem Drittel. Heftverkäufe und vor allem Werbeeinnahmen zeigen hier weiter nach unten. Zwar gehört auch Tamedia zum Konzert der grossen Schweizer Verlagshäusern, die es seit anderthalb Jahrzehnten verpasst haben, irgendein zukunftsträchtiges Bezahlmodell für die von Printredaktionen online gestellten Inhalte auf die Beine zu stellen, hat aber immerhin aus Online-Auftritten per se meist Geld gemacht, und zwar durch Werbung auf den entsprechenden Plattformen. Deshalb laufen auch die sogenannten Classified-Plattformen wie die Jobbörse Jobclouds und die Immobilienvermittler Homegate oder Immostreet besonders gut.

Die Vorwärtsstrategie bei den neuen Medien wird die Tamedia-Aktie in den nächsten Jahren weiterhin vor grossen Krisen bewahren, selbst wenn Zeichner der ersten Tamedia-Aktien vor anderthalb Jahrzehnten bei CHF 260 bisher nicht recht glücklich mit ihrem investierten Geld geworden sind. Ob allerdings Tamedia mit „tsocial“, seinem neuen Bezahlmodell für Werbung auf den sozialen Medien, auf denen wiederum die Tamedia-Gruppe selber präsent ist, einen grossen Hit landet, darf erst einmal bezweifelt werden. Werbekunden können seit neustem Posts auf den Facebook-Fanpages oder Beiträge auf dem Instagram-Account des Zürcher Medienhauses kaufen. Insgesamt zähle Tamedia auf Facebook und Instagram zwar über drei Millionen Fans und Followers, die Streuverluste dürften jedoch riesig sein, und nach dem Facebook-Datenskandal mögen viele Nutzer vielleicht lieber erstmal einen Bogen um Werbung in der Werbung machen.

Zum Autor:
Robert Jakob ist promovierter Naturwissenschaftler und Buchautor und arbeitete sowohl in der Grundlagenforschung als auch für Verlage, Versicherungen und Banken. Seit Jahrzehnten ist der Wissenschaftler und Kommunikationsspezialist ein ausgewiesener Kenner der Finanzszene. Er leitete nicht nur die Redaktion des Swiss Equity Magazins (einem Tochterunternehmen der NZZ), sondern dortselbst auch das Team der Aktienanalysten.


Robert Jakob: “101 ganz legale Börsentipps und –tricks”
Neu für 16,95 Euro bei Ellert&Richter: Bestellungen einfach an Ellert & Richter Verlag, [email protected] , Tel.: + 49 (0)40-398477-13 oder gefaxt an +49 (0)40-398477-23.

Gerade neu in der 5. überarbeiteten Auflage erschienen ist Robert Jakob‘s erfolgreiches Buch über die Börse. Die Börse ist kein Glücksspiel: Sie bietet Ihnen vielmehr die einmalige Gelegenheit, sich selbst gezielt einen Anteil an jener Kraft zu sichern, die in den grossen Wirtschaftsunternehmen dieser Welt steckt. Wenn Sie in die richtigen Wertpapiere investieren, werden Sie reich belohnt. Damit Sie sich Ihre Träume erfüllen können, hat der Finanzmarktspezialist Robert Jakob für Sie seine 101 besten ganz legalen Börsentipps zusammengestellt. Der Autor schöpft dabei aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Wissenschaftler und Banker und geht detailliert auf die Besonderheiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Vermögensaufbau mit Aktien ist einfach – man muss nur wissen, wie!

Erschienen im Verlag Ellert & Richter
ISBN: 978-3-8319-0723-6
224 Seiten
Format: 14 x 22; Klappenbroschur
Preis: 19.90 CHF (CH), 16.95 EUR (D), 17.50 EUR (A)
Aktualisierte Neuauflage

Buch bei Amazon
Buch bei Orell Füssli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.