Franck Bonin neuer CEO der Societe Generale Private Banking Schweiz

Franck Bonin
Franck Bonin, CEO der Societe Generale Private Banking Schweiz. (Foto:, zvg)

Genf – Die Societe Generale hat Frank Bonin per 11. September 2019 zum Chief Executive Officer des Societe Generale Private Banking Schweiz (SGPBS) ernannt.

Bonin verfügt über umfangreiche Erfahrung im Private Banking, einem Beruf, den er 2001 in der Gruppe Societe Generale aufnahm Seit September 2017 ist er Commercial Director der Societe Generale Private Banking. Im Einklang mit der von seinem Vorgänger eingeleiteten Strategie wird es seine Aufgabe sein, die Wachstumsdynamik von SGPBS fortzusetzen.

Franck Bonin begann seine Karriere 1993 in der Immobilienentwicklung. Er kam 1997 als Leiter des Vermögensplanungsangebots für CEOs in die Strategie- und Marketingdirektion der Gruppe Societe Generale. 2001 wechselte er zur Privatbank in Frankreich als Associate Director of Wealth Planning. Seit 2006 ist er Leiter des Kundenmanagements und führt ein Team von engagierten Beratern. 2010 übernahm Franck Bonin die Verantwortung für das Kundensegment Privatpersonen in den französischen Regionen. 2012 folgte die Ernennung zum Commercial Director der Societe Generale Private Banking France. 2017 folgte die Ernennung zum Commercial Director der Societe Generale Private Banking, wo ihm die Geschäftsstrategie der Gesellschaft und die Überwachung der Vertriebs- und Marketingteams oblagen. Franck Bonin hat einen Master-Abschluss im Finanzwesen mit Spezialisierung auf internationale Vermögensverwaltung.

Franck Bonin folgt auf Olivier Lecler, der die Verantwortung über die Aufsicht der schweizerischen, luxemburgischen und monegassischen Einheiten der Societe Generale Private Banking übernimmt. (mc/pg)

Societe Generale Private Banking Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.