Boomender Börsenhandel füllt Goldman Sachs die Kassen

Lloyd Blankfein
Lloyd Blankfein, CEO Goldman Sachs.

Lloyd Blankfein, CEO Goldman Sachs.

New York – Die Investmentbank Goldman Sachs profitiert von der Belebung an den Finanzmärkten und vom US-Wirtschaftsaufschwung: Im dritten Quartal legte der Netto-Gewinn im Jahresvergleich um 48 Prozent auf 2,24 Milliarden Dollar zu, wie das Institut am Donnerstag in New York mitteilte.

Die Erwartungen der Analysten konnten damit deutlich übertroffen werden. In einem schwachen Gesamtmarkt half das den Aktien der Bank aber nicht – sie notierten bis zuletzt deutlich im Minus. Experten bewerteten den Finanzbericht dennoch als sehr positiv. Goldman habe „Knaller-Zahlen“ geliefert, sagte beispielsweise Sheraz Mian vom Analysehaus Zacks Investment Research.

Geschäft mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen stark
Weil die Finanzmärkte in den letzten Monaten wieder stärker in Gang gekommen waren, konnte Goldman Sachs seine Geschäfte kräftig ausbauen. Die Kombination aus verbesserter US-Konjunktur und abflauender Euroraum-Wirtschaft hatte Zinsspekulationen angeheizt. Das Handelsvolumen und die Kursschwankungen an den Märkten zogen dadurch spürbar an.

Vor allem die Handelssparte verhalf dem Wall-Street-Riesen deshalb wieder zu alter Stärke. Sie verbuchte ein Ertragsplus von 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das wichtige Geschäft mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen lieferte mit einem Anstieg um 74 Prozent ein fulminantes Comeback.

Verwaltete Kundengelder auf Rekordhoch
Auch das klassische Investmentbanking – dazu zählen Beratung und Begleitung von Unternehmen bei Börsengängen und Anleiheplatzierungen – legte um starke 26 Prozent zu. Die gesamten Einnahmen konnte Goldman Sachs um ein Viertel auf 8,39 Milliarden Dollar erhöhen. Die verwalteten Kundengelder kletterten um 20 Milliarden Dollar und erreichten den Rekordwert von 1,15 Billionen Dollar. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.