Graubündner Kantonalbank lanciert digitale Anlageberatung

Alois Vinzens

Alois Vinzens, Vorsitzender der Geschäftsleitung Graubündner Kantonalbank (GKB). (Foto: GKB)

Chur – Die Graubündner Kantonalbank hat ihre Anlageberatung neu gestaltet. Seit Juli profitieren Kundinnen und Kunden von individuelleren Lösungen, einer digitalen, softwareunterstützten Beratung sowie einem Monitoring, das die Entwicklungen ihres Depots laufend überwacht, wie die GKB in einer Mitteilung schreibt.

Die neue digitale Anlageberatung der Graubündner Kantonalbank begegne der wachsenden Komplexität im Anlagegeschäft mit einer innovativen, softwareunterstützten Beratung, unterlegt mit dem gesamten Wissen ihres Investment Centers. «Damit macht die GKB ihre Anlagekompetenz im Kundengespräch anschaulich und verständlich erlebbar, so dass Anlegerinnen und Anleger auf die Herausforderungen moderner Finanzmärkte vorbereitet sind. Technik ist wichtig, Schlüsselkompetenz bleibt die persönliche Beratungsleistung», wird GKB-CEO Alois Vinzens in der Mitteilung zitiert.

Modernste Software
Ab sofort ist die tabletgestützte Beratung mit moderner Visualisierung ein wichtiger Bestandteil im Kundengespräch. Die Entwicklung von Vermögenswerten und wählbare Anlagestrategien werden in Echtzeit dargestellt und simuliert. Anhand der historischen Performance wird ersichtlich, wie sich das Portfolio mit der entsprechenden Strategie in der Vergangenheit entwickelt hätte. Für künftige Investitionen simulieren Kunde und Berater auf dem Tablet gemeinsam die Erfolgsaussichten verschiedener Anlagestrategien, damit das Portfolio bewusst und weitsichtig festgelegt werden kann. Die Visualisierung hilft, das Anlageoptimum anhand der persönlichen Renditeziele und Risikobereitschaft zu bestimmen und das aktuelle Depot daran anzugleichen. Beim neuen GKB Beratungs-Mandat können Anleger ihre Präferenzen auswählen und beispielsweise bestimmte Branchen, Titel oder Währungen individuell festlegen.

Angebot für jedes Bedürfnis
Die neuen Produkte in der Anlagepalette der GKB unterscheiden sich in der Intensität der Betreuung, im Umfang der enthaltenen Dienstleistungen sowie im Preismodell. Die Palette beginnt beim kompakten GKB Anlage-Depot, einer Lösung für Anlegerinnen und Anleger, die ihre Entscheidungen eigenständig treffen und wenig Beratung wünschen. Das GKB Beratungs-Mandat kombiniert die Anlageexpertise mit der Entscheidungsfreiheit des Kunden. Es eignet sich für Anleger, die aktiv mit ihrem Depot arbeiten, ihre Anlageentscheide selber fällen, gleichzeitig aber von einer qualifizierten Beratung und Anlageempfehlungen profitieren möchten. Abgerundet wird das Angebot mit dem GKB Verwaltungs-Mandat, der klassischen Vermögensverwaltung. Hier überlässt der Kunde den erfahrenen Anlagespezialisten die Entscheide im Rahmen der gewählten Strategie. Die Bank reagiert umgehend und selbständig auf Veränderungen, um das vereinbarte Anlageoptimum möglichst zielkonform zu erreichen.

Laufende Portfolio-Überwachung
Das GKB Investment Center überprüft die Depots mittels modernster Software laufend. Je nach gewählter Dienstleistung informiert die Bank Anlegerinnen und Anleger über relevante Entwicklungen, insbesondere bei Abweichungen von der definierten Anlagestrategie. Auf diese Weise kann eine schnelle Reaktion auf aktuelle Entwicklungen erfolgen und die Anlagen bleiben jederzeit unter Kontrolle. Beim Beratungs- und Verwaltungsmandat profitieren Kunden zudem von individuellen Empfehlungen zur Portfolio-Optimierung. (GKB/mc)

Graubündner Kantonalbank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.