HBM profitiert von Börsengängen zweier US-Biotechfirmen

Andreas Wicki
Andreas Wicki, CEO HBM Healthcare Investments. (Foto: zvg)

Zug – Die Beteiligungsgesellschaft HBM Healthcare Investments profitiert von zwei weiteren Börsengängen von Portfoliofirmen. Am vergangenen Freitag seien die Biotechfirmen Instil Bio und Connect Biopharma erfolgreich an die US-Technologiebörse gebracht worden, teilte HBM am Montag mit.

Die Titel der beiden Firmen legten am ersten Handelstag kräftig zu. Die Börsengänge der beiden Firmen haben dadurch laut Mitteilung den inneren Wert (NAV) der HBM-Titel um 1,5 Prozent auf 4,55 Franken je Aktie nach oben getrieben.

Instil Bio hat sich im Rahmen des IPO über die Ausgabe von 16 Millionen Aktien zu einem Preis von 20 Franken das Stück insgesamt neues Kapital im Umfang von 320 Millionen US-Dollar beschafft, wie es weiter heisst. Die Titel hätten am ersten Börsentag mit einem Plus von 32 Prozent auf 26,44 Dollar abgeschlossen.

HBM ist seit Juni 2020 mit total 12,5 Millionen Dollar an Instil Bio beteiligt und die Beteiligung war auf Basis der letzten Finanzierungsrunde mit 20,3 Millionen bewertet. Weitere 6 Millionen hat HBM beim Börsengang investiert. Nun hält HBM 2,2 Millionen Aktien im Gesamtwert von 59,1 Millionen Dollar.

Bei Connect Biopharma hatte HBM vergangenen August 10 Millionen Dollar investiert und die Beteiligung beim Börsengang um weitere 5,1 Millionen erhöht. Connect Biopharma nahm beim IPO insgesamt 191,3 Millionen frische Mittel durch die Ausgabe von 11,3 Millionen American Depositary Shares (ADS) zum Preis von 17 Dollar das Stück auf.

Am ersten Tag legten die ADS um 8,8 Prozent auf 18,49 Dollar zu. Und so haben die 1,2 Millionen Papiere, die HBM an Connect Biopharma hält, nun einen Wert von 22,4 Millionen Dollar. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.