IHAG-Quartalsausblick: Steigende Märkte über den Sommer erwartet

Symbolbild IHAG Privatbank

Zürich – Das zweite Quartal schloss mit höheren Aktiennotierungen. Gute Arbeitsmarktdaten, die «Stabilisierung» in der Ukraine-Krise, positive US-Gewinnzahlen und v.a. die expansive Geldpolitik der EZB und des FED trugen massgeblich dazu bei.

Die langfristigen Zinsen gaben auf neue Jahrestiefstwerte nach. Die Börsen sollten dank anhaltender Tiefzinspolitik über die Sommermonate weiter steigen. Die «Earnings Season» könnte aber für höhere Volatilität sorgen. Das Währungsgefüge wird sich kaum gross verändern, solange die Tiefzinspolitik bestand hat. Der Dollar dürfte sich aber aufgrund des weiter fortgeschrittenen Wirtschafszyklus leicht aufwerten. Anleihen sind wegen der tiefen Zinsen unattraktiv. (IHAG/mc/ps)

Die IHAG Privatbank in Kürze
Die vor über 60 Jahren gegründete IHAG Privatbank hat sich schwergewichtig auf das Private Banking ausgerichtet. Zusätzlich zum Private Banking bilden das Kreditgeschäft und der Handel weitere Standbeine. Die IHAG Privatbank ist eine Tochtergesellschaft der IHAG Holding AG und beschäftigt rund 90 Mitarbeitende.

IHAG Logo

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.