Insurtech FinanceFox heisst jetzt wefox

Michael John
Michael John, Verwaltungsratspräsident von wefox. (Foto: zvg)

Zürich – Das deutsch-schweizerische Insurtech FinanceFox heisst ab sofort wefox. Mit der Namensände-rung soll der partnerschaftliche Ansatz des Unternehmens herausgehoben werden.

«Mit unserer Plattform haben wir von Anfang an einen anderen Weg verfolgt als sonstige Insurtechs: Wir wollten eine digitale Plattform bilden, von der Versicherungen, Broker und Endkunden gleichermassen profitieren können», sagt Michael John, Verwaltungsratspräsident von wefox. Das Unternehmen wird per sofort zentral von Berlin aus gesteuert, das Schweizer Büro besteht als lokale Vertriebseinheit weiter. Im Zuge der Neuorganisation ist Michael John, der bisherige CEO Schweiz, in den Schweizer Verwaltungsrat von wefox aufgestiegen.

Mit dem neuen Namen solle der partnerschaftliche Aspekt noch mehr hervorgehoben werden. «Weniger ‹finance› und mehr ‹we›». wefox sei mehr als nur ein digitaler Versicherungs-Ordner für die Endkunden: «wefox ist ein Hub, der Versi-cherungsdienstleister ins digitale Zeitalter bringt und damit den disruptiven Effekt möglichst klein halten will», erklärt John.

Nicht nur Endkunden profitieren
Der partnerschaftliche Aspekt zeigt sich in erster Linie darin, dass wefox eng mit Versicherungs- und Brokerpartnern zusammenarbeitet. Diese können ihre eigenen Bedürfnisse sowie Kundenfeedback bei wefox einbringen. Ausserdem können Broker mit wefox alle Versicherungsprodukte auf digitalem Weg abrufen und vergleichen. Offerten können so einfacher erstellt werden, und es bleibt mehr Zeit für den direkten Kundenkontakt. Auch dieser kann direkt über die App digital abgewickelt werden.

Die Versicherungen können mit wefox ressourcenintensive Prozesse auslagern wie etwa die Abwicklung von Schadensmeldungen. Diese werden direkt über wefox ausgeführt. So kann mehr Zeit in die Optimierung von Versicherungsprodukte investiert werden – das eigentliche Kerngeschäft einer Versicherung.

Über 100’000 Endkunden
«Wir sind stolz darauf, dass wir seit dem operativen Start in der Schweiz Ende 2015 unser Team in Zürich, Berlin und Wien auf 111 Mitarbeiter ausbauen konnten und bereits mehr als 100’000 Versicherungsnehmer zu unseren Kunden zählen dürfen», sagt John. In der Schweiz kooperiert wefox mit allen grossen und wichtigen Versicherungen. Das Modell von wefox stosse gerade wegen des partnerschaftlichen Aspekts auf grosses Interesse, sagt John. «Dieses Jahr wollen wir diese Kooperationen weiter ausbauen. Man darf auf weitere Updates zu diesem Thema gespannt sein.» (mc/pg)

wefox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.