IWF-Direktorin Lagarde kandidiert für zweite Amtszeit

Christine Lagarde
IWF-Direktorin Christine Lagarde. (Foto: IWF / Flickr)

IWF-Direktorin Christine Lagarde. (Foto: IWF / Flickr)

Paris – Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, kandidiert für eine zweite Amtszeit. «Ja, ich bewerbe mich für ein zweites Mandat», sagte sie am Freitag dem Sender France 2.

Zuvor hatten Deutschland, Grossbritannien und Frankreich Unterstützung für eine Kandidatur Lagardes signalisiert. Der IWF hatte am Mittwoch offiziell das Rennen um den Spitzenposten eröffnet. Lagardes Amtszeit läuft Ende Juli aus. Sie hatte sich bereits offen für eine erneute Kandidatur gezeigt.

Thiam weist Spekulationen zurück
Den ungeschriebenen Regeln zufolge stellen die Europäer den Chef des IWF und die USA den der Weltbank. Doch dieses Arrangement steht zunehmend in der Kritik, die Schwellenländer fordern mehr Einfluss in den internationalen Finanzinstitutionen.

Am Vortag hatte CS-CEO Tidjane Thiam Spekulationen zurückgewiesen, nach denen er Interesse an dem Amt an der IWF-Spitze habe. «Ich will meinen jetzigen Job bei der Credit Suisse gut machen und konzentriere mich voll darauf», sagte Thiam dem US-Fernsehsender CNBC anlässlich des WEF in Davos. (awp/mc/pg)

IWF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.