Kt. Zürich: Statt tiefrote nun rabenschwarze Zahlen

Ursula Gut-Winterberger

Ursula Gut-Winterberger, Zürcher Finanzdirektorin.

Zürich – Die Rechnug 2010 des Kantons Zürich schliesst um mehr als eine Milliarde Franken besser ab, als budgetiert. Dies teilte die Finanzdirektion am Freitag mit. Demnach schliesst die Kantonsrechnung 2010 mit einem satten Plus von 598 Mio CHF.

Das bedeutet: Die Rechnung fällt um 1,123 Mrd CHF besser aus, als das Budget 2010 vorgesehen hatte. Allein die Steuereinnahmen lagen laut Mitteilung beinahe eine Milliarde Franken über den Erwartungen. Zudem hätten auch alle Direktionen eine sehr hohe Budgetdisziplin gezeigt. Insgesamt sei die vom Kantonsrat geforderte Saldoverbesserung von 100 Mio CHF gegenüber dem Budgetentwurf erreicht worden.

Happiger Verrechner
Dass es zu dem happigen Verrechner kommen konnte, liege vor allem am Zeitpunkt der Budgetlegung: Damals rutschte die Finanzlage in den Keller. Es habe noch keine gesicherten Anzeichen für den Aufschwung gegeben, der danach einsetzte, erklärte Finanzdirektorin Ursula Gut-Winterberger in der Mitteilung. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.