Krypto-Tochter der Bison Bank kooperiert mit Sygnum zum Einstieg in den Krypto-Markt

Krypto-Tochter der Bison Bank kooperiert mit Sygnum zum Einstieg in den Krypto-Markt
Fritz Jost, Chief B2B Officer der Sygnum Bank. (Bild: Sygnum)

Lissabon / Zürich – Bison Digital Assets, die von der Banco de Portugal lizenzierte Krypto-Tochtergesellschaft der Bison Bank, ist eine Partnerschaft mit der Sygnum Bank eingegangen, um mit regulierten Verwahrungs- und Handelsdienstleistungen für digitale Vermögenswerte in den globalen Krypto-Markt einzutreten.

Bison Digital Assets, die Krypto-Tochter der Bison Bank, kündigt eine strategische Partnerschaft mit Sygnum an, die es ihren Endkunden ermöglicht, Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) schnell und kostengünstig zu kaufen, zu verkaufen und zu halten. Dies macht das Angebot von Bison Digital Assets zukunftssicher und ermöglicht es, den verwalteten Vermögensanteil bestehender Kunden zu erhöhen sowie zusätzliche Marktanteile durch den Zugang zum globalen Krypto-Markt zu gewinnen.

Bison Digital Assets ist der erste «Virtual Asset Service Provider» (VASP) in Portugal, der vollständig im Besitz einer Bank ist und von der portugiesischen Aufsichtsbehörde Banco de Portugal zugelassen wurde. Bison Digital Assets ist auch einer der wenigen VASPs in Europa.

Die Bison Bank nutzt Bison Digital Assets, um digitale Vermögenswerte von Kunden sicher zu verwahren und eine regulierte Brücke zwischen der traditionellen und der Krypto-Finanzwelt zu schlagen. Die Partnerschaft mit Sygnum ist Teil des strategischen Ziels, erstklassige Dienstleistungen für aktive Krypto-Investoren, Institutionen und vermögende Privatkunden (HNWI) anzubieten.

Das B2B-Banking von Sygnum ermöglicht bereits 15 Partnern, einen regulierten Fussabdruck für digitale Vermögenswerte unter ihrer eigenen Marke zu schaffen und die volle Kontrolle über ihre Kundenbeziehungen zu behalten. Dieses erweiterte Angebot wird durch die robusten Compliance-Prozesse von Sygnum und Bison Digital Assets untermauert. Die betriebliche Effizienz von Sygnum sowie die Fähigkeit, Krypto-Vermögenswerte von Kunden ausserhalb der Bilanz zu halten, werden zur Risikominimierung beitragen.

António Henriques, Bison Digital Assets’ CEO, kommentierte: “Finanzinstitute müssen sich an höchste Regulierungs-, Compliance- und Sicherheitsstandards halten, wenn sie ihren Kunden Kryptowährungen anbieten. Wir sind stolz darauf, mit Sygnum zusammenzuarbeiten und deren Krypto-Expertise und Erfolgsausweis zu nutzen, während wir unsere ersten Schritte auf dem Markt für digitale Vermögenswerte machen.”

“Die Fähigkeit von Banken, innovativ zu sein und die Auswahl für ihre Kunden kontinuierlich zu erweitern, ist der Schlüssel, um wettbewerbsfähig und zukunftsfähig zu bleiben. Unsere B2B-Plattform ermöglicht dies in kürzester Zeit und bei voller Compliance für Bison Digital Assets. Das ist ein weiterer vertrauenswürdiger Knotenpunkt im expandierenden europäischen Krypto-Ökosystem, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Banken und von Banken unterstützten VASPs, die ihre Endkunden in die Lage versetzen, vertrauensvoll in Kryptowährungen zu investieren” sagte Fritz Jost, Sygnum’s Chief B2B Officer. (Sygnum/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.