LGT übernimmt ausgewähltes Private-Banking-Portfolio von HSBC in der Schweiz

Prinz Max von und zu Liechtenstein
Prinz Max von und zu Liechtenstein, CEO LGT Gruppe.

Prinz Max von und zu Liechtenstein, CEO der LGT Group.

Vaduz – Die internationale Private-Banking- und Asset-Management-Gruppe LGT mit Sitz in Liechtenstein hat mit HSBC Private Bank (Suisse) eine Vereinbarung zur Übernahme eines grösseren Private-Banking-Portfolios vermögender und sehr vermögender Kunden aus verschiedenen Ländern unterzeichnet. Die Transaktion umfasst verwaltete Vermögen in Höhe von mehr als CHF 10 Milliarden sowie rund 70 Mitarbeitende. Nach dem Closing wird das übernommene Geschäft in die LGT Bank (Schweiz), die per Ende 2013 CHF 21.0 Milliarden an Vermögen verwaltete, integriert.

Das Portfolio bestehe aus profitablen Kundengeschäften, die je in etwa gleicher Grösse auf eine spezifische Region fokussieren und von einem zuständigen Team betreut werden, schreibt LGT in einer Mitteilung. Die Herkunftsländer der Kunden (HNW und UHNW) seien zentral für die Wachstumsstrategie der LGT, insbesondere Zentral- und Osteuropa, Lateinamerika und Westeuropa. Ein geringerer Anteil des Portfolios bezieht sich auf Kunden, die durch in der Schweiz ansässige externe Vermögensverwalter betreut werden.

Vermögenswerte rigoroser Prüfung unterzogen
Die Möglichkeit dieses Portfolio zu erwerben ergebe sich vor dem Hintergrund einer strategischen Neuausrichtung der HSBC, die ihr künftiges Wachstum auf eine fokussierte Gruppe von Märkten konzentrieren will. Die zu übernehmenden Vermögenswerte seien einer rigorosen Überprüfung nach Steuer- und generellen Compliance-Kriterien unterzogen, teilt LGT weiter mit.

70 Mitarbeitende werden übernommen
Die Teams, die derzeit für die entsprechenden Kunden verantwortlich sind und zu LGT wechseln werden, umfassen rund 70 Mitarbeitende (davon überwiegend Kundenberater) in der Schweiz. Die LGT beabsichtigt, alle zu ihr transferierenden Mitarbeitenden zu behalten und noch zusätzliches Personal einzustellen, um das erwartete Wachstum zu bewältigen. Der Verkaufspreis wird vollständig in bar aus dem Eigenkapital der LGT abgegolten. Es ist geplant, dass der Abschluss der Transaktion im vierten Quartal 2014 erfolgen wird. (LGT/mc/pg)

HSBC Private Bank (Suisse)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.