LLB schliesst öffentliches Kaufangebot für Bank Linth erfolgreich ab

LLB schliesst öffentliches Kaufangebot für Bank Linth erfolgreich ab
Hauptsitz der Bank Linth in Uznach. (Foto: © Marcel Rickli / Bank Linth)

Vaduz – Die Liechtensteinische Landesbank AG (LLB) hat das im Januar angekündigte öffentliche Angebot an die Bank-Linth-Aktionäre zum Kauf ihrer Bank Linth-Aktien vollzogen. Die LLB hat damit ihre 75 Prozent-Tochter Bank Linth LLB AG vollständig übernommen und wird sie nun von der Schweizer Börse SIX dekotieren.

Nach Ablauf der Nachfrist hält die LLB 99,86 Prozent an der Bank Linth, wie die LLB am Donnerstag mitteilte. Vor rund zwei Wochen wurde bereits ein Anteil von über 99 Prozent gemeldet.

Im Rahmen der Transaktion wurden 38,46 Prozent aller angedienten Bank Linth-Aktien für das Teil-Tauschangebot angemeldet. Damit sind den ehemaligen Bank Linth-Aktionären 363’785 LLB-Aktien zugeflossen.

Im Rahmen des Tauschangebots hatten die Aktionäre die Wahl zwischen einer Abgeltung von 600 Franken pro Aktie und einem Teil-Tauschangebot mit fünf LLB-Aktien sowie einer Barkomponente von 323 Franken.

Voraussichtlich am 24. Mai 2022 will nun die LLB ein Kraftloserklärungsverfahren für die restlichen im Publikum verbliebenen Bank Linth-Aktien beim zuständigen Gericht einleiten. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.