Marke «Zur Rose» künftig unter einem operativen Dach

Walter Oberhänsli
Walter Oberhänsli, CEO und VR-Delegierter Zur Rose Group AG. (Foto: zvg)

Walter Oberhänsli, CEO Zur Rose AG. (Foto: zvg)

Frauenfeld – Die im Bereich Arzneimitteldistribution und Arzneimittelversand tätige Zur Rose-Gruppe führt ihre beiden bisher separat geführten Geschäftsbereiche der Marke «Zur Rose» in der Schweiz und in Deutschland zusammen. Damit vollzieht das Unternehmen den Schritt von einer Länder- zu einer Markenorganisation. «Zur Rose» will damit Synergiepotenziale in der Marktbearbeitung besser nutzen. Bei «DocMorris» ergeben sich dadurch keine Veränderungen.

Die neue Organisation der Zur Rose-Gruppe wird per 1. März 2015 umgesetzt. Da der jetzige Geschäftsführer des Marktes Schweiz, Matthias Baumann, zum CEO der Möbel Pfister AG berufen wurde und Zur Rose per Ende April 2015 verlässt, wird der bisher für das Deutschlandgeschäft verantwortliche Walter Hess künftig die Marke «Zur Rose» für die Märkte Schweiz, Deutschland und Österreich führen. Die zweite, vor allem in Deutschland aktive Marke «DocMorris» wird weiterhin von Olaf Heinrich verantwortet. Walter Hess und Olaf Heinrich bilden gemeinsam mit CEO Walter Oberhänsli und CFO Marcel Ziwica die Gruppenleitung von Zur Rose.

Marktauftritt und Leistungsangebote «aus einem Guss»
«Mit dieser organisatorischen Veränderung vereinfachen wir nicht nur unsere Führungsstruktur, wir tragen ebenso dem Umstand Rechnung, dass Marken auch im Gesundheitswesen über geografische Grenzen hinaus wirken. Marktauftritt und Leistungsangebote müssen daher aus einem Guss sein. Dies können wir künftig besser gewährleisten», so Walter Oberhänsli, Delegierter des Verwaltungsrates.

Bedauern über den Weggang von Matthias Baumann
Der 49-jährige Betriebsökonom Walter Hess kennt Zur Rose seit vielen Jahren aus beratender Tätigkeit. Seit Frühjahr 2013 ist er mit der Leitung der Zur Rose Pharma GmbH betraut. «Walter Hess hat in den vergangenen eineinhalb Jahren die Aktivitäten von Zur Rose in Deutschland sehr positiv weiterentwickelt. Wir freuen uns, mit ihm die Vorteile der neuen Markenorganisation auszuschöpfen und Zur Rose im Heimmarkt Schweiz und im Ausland weiter voranzubringen», sagt Walter Oberhänsli.

Gleichzeitig bedauert er den Weggang von Matthias Baumann: «Wir lassen ihn ungern ziehen. Matthias Baumann verfügt nicht nur über herausragende unternehmerische Qualitäten, sondern auch über eine hohe Sozialkompetenz.» Baumann stiess im Frühjahr 2011 zu Zur Rose. Trotz stetig sinkender Medikamentenpreise gelang es ihm, Umsatz und Ertrag sowohl im gesättigten Ärztegeschäft als auch im Versandgeschäft kontinuierlich zu steigern. Mit dem Aufbau der Pflegedienstleistung «HomeCare» und dem seit 2011 betriebenen Onlinegeschäft von rezeptfreien Produkten hat er gemeinsam mit dem Managementteam zudem die Diversifikation der Geschäftseinheit Schweiz mit innovativen Angeboten vorangetrieben. (Zur Rose/mc/pg)

Aktienkurs Nebenwerte ZKB

150116_nebenwerte_zur_rose

Zur Rose
Die Schweizer Zur Rose-Gruppe ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Arzneimitteldistribution in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich. Sie ist überdies die europaweite Nummer 1 im Arzneimittelversand. Zur Rose wurde 1993 als Ärztegrossistin gegründet und betätigt sich seit 2001 auch als Versandapotheke für Privatkunden. Der operative Sitz der Gruppe befindet sich in Frauenfeld (CH), von wo aus auch der Schweizer Markt bedient wird. In Deutschland und Österreich ist Zur Rose mit ihren Tochtergesellschaften DocMorris in Heerlen (NL) und Zur Rose Pharma in Halle an der Saale (DE) aktiv. Die Unternehmen der Zur Rose-Gruppe zeichnen sich durch ein innovatives Geschäftsmodell aus und tragen zu einer optimalen und effizienten Medikamentenversorgung zu tiefen Preisen bei. Zur Rose beschäftigt an den verschiedenen Standorten über 800 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2013 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 911 Millionen Franken.

Die Aktien der Zur Rose AG (ISIN CH0042615283) werden auf den Handelsplattformen OTC-X der Berner Kantonalbank und KMU-X der Zürcher Kantonalbank gehandelt. Die im Zusammenhang mit der Finanzierung der DocMorris-Akquisition im November 2012 begebene Unternehmensanleihe über 50 Millionen Franken ist an der Schweizer Börse SIX Exchange kotiert (Valor 19972936, ISIN CH0199729366, Ticker ZRO12).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.